Bad Eilsen (ots) Die Polizei B√ľckeburg wurde gestern gegen 14:40 Uhr von Familienangeh√∂rigen eines 30j√§hrigen Mannes aus Stadthagen dar√ľber informiert, dass dieser die elterliche Wohnung in Bad Eilsen, B√ľckeburger Stra√üe, nicht verlassen will.

Der 30j√§hrige, der bei Eintreffen der Polizeibeamten unter Alkoholeinfluss stand und m√∂glicherweise zus√§tzlich Drogen eingenommen hatte, zeigte sich gegen√ľber den Einsatzkr√§ften uneinsichtig. Er trat den Polzisten mit einem Messer und einem schwert√§hnlichen Gegenstand bewaffnet gegen√ľber.

Auf Grund der Bedrohungslage wurde das Gebäude von den Beamten evakuiert, weil die Angehörigen zudem angaben, dass der Stadthäger im Besitz einer Schusswaffe sei. Nach Bildung einer polizeilichen Notzugriffseinheit erfolgte die Verständigung des Spezialeinsatzkommandos (SEK) und Beamte der Verhandlungsgruppe.

Um 18:30 Uhr konnte der Mann durch das SEK √ľberw√§ltigt werden. Sowohl der 30j√§hrige als auch die Einsatzkr√§fte blieben unverletzt. Der Festgenommene befindet sich bei der Polizei B√ľckeburg in einer Gewahrsamszelle. Es finden polizeiliche Folgema√ünahmen statt.

Die Ortsdurchfahrt von Bad Eilsen und der unmittelbare Einsatzort an der B√ľckeburger Stra√üe waren w√§hrend des Polizeieinsatzes weitr√§umig abgesperrt.