Fremdenfeindlichkeit, Ausgrenzung und Vertrauen

Die Jugendpflegen vom Landkreis Hameln-Pyrmont, Salzhemmendorf, Hameln und Bad Pyrmont bieten jungen Menschen ab 12 Jahren in der kommenden Woche ein besonderes Theaterst├╝ck: Unter der Regie von Sonni Maier macht ÔÇ×Zaun im Kopf” ein radikales Gedankenexperiment auf: Was w├Ąre, wenn du der Fl├╝chtling w├Ąrst?

Die jugendlichen Zuschauer identifizieren sich mit den Teenies Lissy und Luca und entwickeln so einen neuen, empathischen Zugang zu den Themen Fremdenfeindlichkeit, Ausgrenzung, Fluchtursachen im globalen S├╝den ÔÇô und f├╝r die Notwendigkeit, vertrauensvoll auf Menschen zuzugehen und mutig f├╝r Respekt, Freiheit und Menschenw├╝rde zu k├Ąmpfen.

Das intensive Theaterst├╝ck wirbelt Vorurteile und scheinbar Vertrautes, Abnickbares durcheinander und macht Platz im Kopf f├╝r neue ├╝berraschende Verkn├╝pfungen.

Zur p├Ądagogischen Aufbereitung f├╝hren die Schauspieler im Anschluss an die Vorstellung ein etwa 30-min├╝tiges Nachgespr├Ąch mit dem Publikum.

Die ├Âffentliche Auff├╝hrung ist am Montag, 28. Oktober, um 17 Uhr im Kultur- und Bildungshaus Regenbogen in Hameln. Eine Anmeldung ist bei Tobias Gabel, Stadt Hameln, Regenbogen, unter der Telefonnummer 05151/202-3019 oder per Mail an gabel@hameln.de m├Âglich.

Dar├╝ber hinaus finden weitere Auff├╝hrungen als Schulveranstaltung am Dienstag, 29. Oktober, in Salzhemmendorf und am Mittwoch, 30. Oktober, in Bad Pyrmont statt. Wer Interesse an der Teilnahme an diesen eigentlich nicht ├Âffentlichen Schulveranstaltungen hat, kann sich bei Frau Berg f├╝r die Auff├╝hrung in Salzhemmendorf
(Telefon: 05153/808-51 berg@salzhemmendorf.de) oder bei Herrn Waldek f├╝r die Auff├╝hrung in Bad Pyrmont (Telefon: 05281/949-530, m.waldek@pyrmont.de) melden.

Theater Sonni Maier

Das Theater Sonni Maier entwickelt seit 2008 Theaterproduktionen f├╝r Jugendliche zu Problemthemen, die in ganz Deutschland sowie 15 weiteren europ├Ąischen L├Ąndern gezeigt wurden. Es ist ein Arbeitszweig des Vereins “K├╝nstler f├╝r Gerechtigkeit”. Das zehnk├Âpfige Team um B.A. Theaterwissenschaftlerin und P├Ądagogin Sonni Maier hat seinen Sitz
in Witten.

Sonni Maier: “Meine Lebensaufgabe sehe ich darin, ‘Theater mit einer Mission’ zu machen. Ich mache Theater – nicht, um die Zuschauer einzulullen und zu unterhalten, sondern um sie wachzur├╝tteln, um sie zu sensibilisieren f├╝r Missst├Ąnde in unserer Welt und ihrem direkten Umfeld.ÔÇť Weitere Informationen sind auch unter https://www.sonnimaier.de/zaunimkopf/ zu finden. (red)