Am Samstag, den 25. Juli, findet in der Rintelner Innenstadt wieder der beliebte und traditionelle HÀppchen- und SchnÀppchen-Markt statt.

Von 10 bis 16 Uhr bieten die Rintelner EinzelhĂ€ndler echte SchnĂ€ppchen aus ihrem aktuellen Sortiment an. Aus aktuellem Anlass wird es allerdings keine HĂ€ppchen gebe. In diesem Jahr liegt der Fokus auf den SchnĂ€ppchen. Dabei handelt es sich teilweise um EinzelstĂŒcke, denn es werden nicht, wie bei anderen „Streichpreisaktionen in GroßmĂ€rkten“, extra Sonderposten eingekauft, die dann mit kĂŒnstlichen Mondpreisen als besonders preiswert deklariert werden. „Unsere Angebote stammen aus unserem regulĂ€ren Sortiment“, so Jens Maack vom gleichnamigen FachgeschĂ€ft „Betten-Maack“ in der Weserstraße. „Gerade deshalb stehen die Kunden oft schon vor der eigentlichen Eröffnung vor der LadentĂŒr: die begehrtesten StĂŒcke sind meistens als Erstes weg.“

Entstanden ist die Idee des „HSM“ – so wird er von vielen Besuchern mittlerweile liebevoll genannt – Ende der 90er Jahre. Als Auftaktveranstaltung des klassischen Sommerschlussverkaufs wurde damals die Rintelner Innenstadt gesperrt, um eine Markt-AtmosphĂ€re zu schaffen, wie man sie aus vielen Urlaubsorten kennt. „Heute haben wir ja unsere schöne FußgĂ€ngerzone, die an diesem Tag zu einem großen Marktplatz wird“, freut sich Stadtmanagerin Ricarda Mohr von Pro Rinteln auf diese in der Umgebung einzigartige Veranstaltung. Neben den vielen Inhaber-gefĂŒhrten FachgeschĂ€ften aus der Innenstadt kommen am Samstag auch HĂ€ndler aus den Ortsteilen in die FußgĂ€ngerzone und bauen Ihre StĂ€nde auf der Straße auf.

Alle teilnehmenden Unternehmen sind ortsansÀssige Firmen, zu denen die Kunden seit Jahren Vertrauen haben. Denn SchnÀppchen hin oder her: in Rinteln pflegen die GeschÀftsleute einen nachhaltigen Service.

Also bitte den Termin notieren: Samstag, 25. Juli – auf zum HĂ€ppchen- und SchnĂ€ppchen-Markt in Rinteln.