Ab dem Frühjahr müssen sich Autofahrer in Rinteln auf der Landesstraße 437 (Dankerser Straße) zwischen der Landesgrenze NRW und der Einmündung zur Bahnhofstraße auf Behinderungen einstellen. Wie die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln mitteilt, ist die Sanierung der Fahrbahn und des Radweges Grund dafür.

Die Arbeiten erfolgen in vier Bauabschnitten. Dabei wird jeweils zunächst die vorhandene Fahrbahndecke abgefräst, um anschließend wieder neu aufgebaut zu werden. In Teilbereichen werden auch tiefergehende Schadstellen ausgebessert und eine partielle Gossensanierung vorgenommen. Zusätzlich erfolgt eine Radwegerneuerung zwischen dem Ortsausgang Rinteln und der Einmündung zum Helenensee. Hier wird der Radweg mit einer neuen Asphaltdeckschicht überbaut.

Die Dankerser Straße wird während der kompletten Maßnahme gesperrt. Eine entsprechende Umleitung über Eisbergen und Todenmann wird eingerichtet. Soweit bautechnisch durchführbar, wird den Anliegern ein Erreichen ihrer Grundstücke ermöglicht. Einzelheiten dazu sollen in einer späteren Informationsveranstaltung mitgeteilt werden.

Die Arbeiten sollen bis zum Ende des Sommers abgeschlossen sein. (red)