44-Jähriger von Blitz getötet – Radfahrerin findet Mann am Weserradweg

384
Blitz Gewitter Unwetter
Das Unglück ereignete sich am Freitag, während des Gewitters. Foto: Pixabay (CC0 Creative Commons)

Am Freitag, 8. Juni,  gegen 16.15, fand eine Radfahrerin auf ihrer Route entlang des Weserradweges in der Nähe des „Knochenhauer Eck“ eine männliche, bewusstlose Person, die mit einer Kopfverletzung auf dem Rad-/Fußweg lag.

Der per Notruf alarmierte Notarzt konnte allerdings nur noch den Tod des Mannes fetstellen.

Die Polizei Hameln nahm sofort die Ermittlungen zur Todesursache auf. Der Körper des anhand eines Ausweises identifizierten Leichnams wies Brandverletzungen auf, die auf einen Blitzschlag als Todesursache hindeuteten.

Die weiteren Ermittlungen in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Wetterdienst ergaben dann, dass an der Örtlichkeit des Auffindeortes um 15.49h ein Blitz niederfuhr. Nach den bisherigen Ermittlungen gilt dieser Blitzschlag als Ursache für den tragischen Tod des 44-Jährigen Mannes mit italienischer Staatsangehörigkeit.

  • Ahrens Fachmarkt
  • NW Kleinanzeigen

Mit Hilfe des Landes- und Bundeskriminalamtes wird derzeit versucht, Angehörige des Verstorbenen im Ausland zu ermitteln