Etwa 23 Millionen Deutsche (28 Prozent) berichten ĂŒber chronische Schmerzen. Bei fast allen sind diese nicht durch Tumorerkrankungen hervorgerufen. Bei sechs Millionen Deutschen sind die chronischen Schmerzen so deutlich ausgeprĂ€gt, dass sie sich im Alltag und im Berufsleben beeintrĂ€chtigt fĂŒhlen. Die Versorgung von Schmerzpatienten in Deutschland ist jedoch lĂŒckenhaft. Das Sana Klinikum Hameln-Pyrmont informiert und berĂ€t am Dienstag, 4. Juni, von 10 bis 14 Uhr an einem Informationsstand in der Eingangshalle zum Thema Schmerzen.

Unter der Leitung des Chefarztes der Klinik fĂŒr AnĂ€sthesie und Intensivmedizin, Dr. Heiner Ruschulte wird Dr. Diana Adibelli, langjĂ€hrige Expertin des Schmerzdienstes gemeinsam mit ihrem Team den „Aktionstag gegen den Schmerz“ begleiten. Die Deutsche Schmerzgesellschaft bietet an diesem Tag zusĂ€tzlich von 9 bis 18 Uhr unter 0800-18 18 120 eine kostenlose Patientenhotline an.

(red)