Schon seit Monaten finden FernwĂ€rmearbeiten am Markt in Hameln statt. Immer wieder wurden Löcher geschlossen und wieder aufgerissen. Nun ist nach Angaben von Enertec ein Ende in Sicht. „Die Arbeiten sind so gut wie fertiggestellt“, teilt die Pressesprecherin Lisa Teichler mit.

Die Verbindung von der Erzeugungsstation „Hochzeitshaus“ in Richtung MĂŒnsterkirchhof sei schon seit einer Woche in Betrieb und in dieser Woche werde der Hausanschluss der Deutschen Bank erstellt. Ab Mitte kommender Woche sollen dann die Pflasterarbeiten ausgefĂŒhrt werden. Voraussichtlich spĂ€testens ab dem 20. November soll die FußgĂ€ngerzone wieder im gewohnten Erscheinungsbild zur VerfĂŒgung stehen.

Das Unternehmen habe die Baumaßnahme im Herzen der Altstadt eng mit der Stadt Hameln und auch Hameln Marketing abgestimmt, um die EinschrĂ€nkungen fĂŒr Anlieger und Besucher so gering wie möglich zu halten. „Die Vertragsfirmen der Enertec haben an dieser prĂ€senten Lage in der Innenstadt ein Höchstmaß an SensibilitĂ€t walten lassen. So wurde unter anderem auf diverse Veranstaltungen RĂŒcksicht genommen, wodurch sich die absolute Bauzeit verlĂ€ngert hat“, erklĂ€rt Teichler.