Am Montag, 6. Mai, kam es gegen 16 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Pyrmonter Stra├če in Hameln. Bei dem Unfall ist ein gesch├Ątzter Sachschaden von ├╝ber 12.000 Euro Schaden entstanden.

Eine 79-j├Ąhrige Hamelnerin wollte mit ihrem Opel vom Pfl├╝merweg nach rechts in die Pyrmonter Stra├če abbiegen. Zum selben Zeitpunkt wechselte ein ebenfalls 79-j├Ąhriger Mann aus Springe mit seinem Seat von der linken auf die rechte Fahrspur der Pyrmonter Stra├če stadtausw├Ąrts.

Im Einm├╝ndungsbereich kam es dann zum Zusammensto├č der beiden Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Opel gegen ein etwa f├╝nf Meter hohes Tankstellenleuchtschild geschleudert und kam dort zum Stehen.

Eine aufmerksame Zeugin half der 79-j├Ąhrigen Frau aus ihrem Wagen, dessen Fahrert├╝r nur noch mit gro├čer Kraftanstrengung zu ├Âffnen war.

Gl├╝cklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt.

An beiden Autos entstand ein hoher Sachschaden. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Das Leuchtschild der Tankstelle wurde vollst├Ąndig zerst├Ârt.

W├Ąhrend der Unfallaufnahme kam es zwischenzeitlich zu Verkehrsbehinderungen im Bereich der Pyrmonter Stra├če. (red)