Hameln (ots) In der Nacht von Donnerstag auf Freitag musste durch die Polizei Hameln die Entnahme von zwei Blutproben angeordnet werden.

Am Donnerstag, gegen 22:30 Uhr, wurde ein Hamelner mit seinem Pkw VW kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass der 55-jährige Mann offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen stand. Da ein Vortest positiv auf Kokain reagierte, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Gegen ihn wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Fahrens unter Drogeneinfluss eröffnet.

Bei einer weiteren Kontrolle am Freitag, gegen 02:45 Uhr, wurde dann ein Pkw Peugeot in der Alten Marktstra√üe angehalten. Der 38-j√§hrige Fahrer gab auf Nachfrage an, keinen F√ľhrerschein zu besitzen. Au√üerdem war er alkoholisiert.

Ein Test ergab eine Atemalkoholkonzentration von nahezu 2,6 Promille.

Er gab an, dass Fahrzeug seiner Freundin nur deshalb gefahren zu haben, da sie selbst Alkohol getrunken h√§tte. Gegen die 35-j√§hrige Hamelnerin musste dann ebenfalls ein Strafverfahren er√∂ffnet werden, da sie die Fahrt ihres Freundes als Halterin des Pkw geduldet hatte, obwohl sie wusste, dass er keinen F√ľhrerschein besitzt.