Anzeige

Autohaus Siekmann präsentiert den neuen BMW X3

215
BMW X3
Der neue BMW X3. Foto: BMW

Größer, schneller und eleganter kommt der neue BMW X3 daher. Der bayrische Autohersteller lässt den neuen X3 im November auf die Straßen. Einen ersten Einblick gibt das Autohaus Siekmann am 11. November ab 10 Uhr in Hameln bei der offiziellen Vorstellung des neuen Modells. „Wir präsentieren den neuen X3 in einer gemütlichen Atmosphäre am Samstag“, berichtet Knut Siekmann von Autohaus Siekmann. Im Springer Autohaus findet die Vorstellung am 18. November von 10 bis 14 Uhr statt.

Der Neue soll die Erfolgsgeschichte der X-Reihe weiter schreiben. BMW mit einer nochmals markanteren dynamischen Formensprache, gleichermaßen leistungsstarken wie effizienten Antrieben und einer luxuriösen Ausstattung fort. Wie alle Mitglieder der erfolgreichen X-Familie verbindet er herausragende Fahreigenschaften auf jedem Terrain mit uneingeschränktem Alltagsnutzen.

Der X3 kombiniert eine starke Offroad-Optik mit sportlichen Elementen. Die SUV-Form ist nicht nur im Trend, sondern bringt so einige Vorteile mit sich: „Viele unserer Kunden möchten gerne höher sitzen, andere brauchen ein starkes Zugfahrzeug und viele suchen ein sportliches Fahrgefühl. Der X3 erfüllt all diese Anforderung und ist daher bei vielen Kunden sehr beliebt“, erklärt Knut Siekmann.

Mit den Modellvarianten xLine, M Sport und dem neu ins Programm aufgenommenen Modell Luxury Line sowie dem Angebot von BMW Individual lässt sich das Erscheinungsbild noch spezifischer dem persönlichen Geschmack des Kunden anpassen. Die drei Modellvarianten schaffen auch im Interieur ein ihrem jeweiligen Thema entsprechendes Ambiente. Der mit höchster Verarbeitungs- und Materialqualität aufwartende Innenraum des neuen BMW X3 präsentiert sich im Vergleich zum Vorgänger nochmals edler und luxuriöser. Ebenfalls neu ist der optionale Display Schlüssel, damit lässt sich das Fahrzeug nicht nur per Funk öffnen und schließen, sondern übermittelt auch verschiedenen Statusinformationen.

„Ein Highlight für mich ist das neue Connected-System“, so Siekmann. Es integriert auf Basis einer flexiblen Plattform, der Open Mobility Cloud, über verschiedene Touchpoints wie Smartphones und Smartwatches das Fahrzeug nahtlos in das digitale Leben des Nutzers. So können unter anderem mobilitätsrelevante Informationen wie Adressen aus Kalendereinträgen vom Smartphone ins Fahrzeug übertragen, automatisch als Navigationsziele übernommen und optimale Abfahrtszeiten berechnet werden. Verschiedene Funktionen des Navigations- oder Infotainmentsystems lassen sich im neuen BMW X3 auf Wunsch auch ganz intuitiv mit Finger- und Handgesten steuern. Dem ebenfalls als Option erhältlichen Sprachassistenten reichen bereits in Alltagssprache geäußerte Ansagen, um diese entsprechend umzusetzen. Die wichtigsten fahr relevanten Informationen lassen sich über das optionale Head-Up Display direkt ins Sichtfeld des Fahrers projizieren. Das Head-Up Display des neuen BMW X3 ist in puncto Grafik, Auflösung und Darstellungsmöglichkeiten segmentweit unerreicht.
In fünf verschiedenen Motorenvarianten von 184 PS bis 360 PS bietet BMW den X3 an. Zwei Dieselmotoren und drei Benziner stehen kurz nach der Markteinführung zur Verfügung.

Überzeugen Sie sich selbst vom neuen BMW X3 und schauen sie am 11. November im Autohaus Siekmann an der Ohenser Straße vorbei. Die Vorstellung findet von 10 Uhr bis 15.30 Uhr statt. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.bmw-siekmann.de.

(lbr/red)