Auch in diesem Jahr wird wieder das beliebte Nordstadtfest gefeiert, zu dem alle Bewohner aus dem Hamelner Norden und natĂŒrlich auch GĂ€ste aus anderen Teilen der Stadt herzlich eingeladen sind. Es findet am Samstag, 28. September von 15 bis 18 Uhr erneut vor dem neuen Mehrgenerationenhaus in der Meißelstraße 12 bis 16 statt.

Die GĂ€ste erwartet ein BĂŒhnenprogramm, Mitmachangebote fĂŒr Kinder und Erwachsene sowie InfostĂ€nde von verschiedenen Einrichtungen aus dem Hamelner Norden. NatĂŒrlich wird auch fĂŒr das leibliche Wohl gesorgt. Neben einem bunten Kuchenangebot wird es ein internationales Buffet geben, bei dem fĂŒr jeden Geschmack etwas Leckeres dabei ist. Da Hameln seit Anfang 2018 Fairtrade Town ist, wird es in diesem Jahr ausschließlich fair gehandelten Kaffee geben. Damit ist das Nordstadtfest Teil der „lĂ€ngsten Kaffeetafel der Welt“, die von Fairtrade Deutschland ins Leben gerufen wurde.

Vor allem aber ist das Nordstadtfest eine gute Gelegenheit, andere Menschen zu treffen und neue Kontakte zu knĂŒpfen.   

Organisiert wird das Nordstadtfest von der Sozialraum-AG Hameln-Nord, die im Jahr 2002 vom Landkreis Hameln-Pyrmont ins Leben gerufen wurde. Sie ist ein stabiles Netzwerk sozialer Einrichtungen im Norden der Stadt Hameln. UnterstĂŒtzt wird die Sozialraum-AG bei der Festplanung auch in diesem Jahr durch das Projekt „Hameln kann‘s“. Projektziel ist es, das Miteinander in verschiedenen Hamelner Stadtteilen zu fördern.
(red)