Das Programm steht: Lebendiger Adventskalender startet am Dienstag

59
Weihnachtsmarkt_Hameln_2018_Deko
Neben dem Weihnachtsmarkt soll auch der lebendige Adventskalender die Hamelner in die Innenstadt locken. Foto: Brümmer

In diesem Jahr wird es in der Hamelner Altstadt erstmals einen lebendigen Adventskalender geben – gestaltet von sozialen und kulturellen Einrichtungen.

An vielen Tagen im Dezember wird es bei heißen Getränken, leckeren Weihnachtskeksen und zum Thema passenden Liedern und Texten die Gelegenheit zur Begegnung geben. Einige Einrichtungen bieten zusätzlich einige besonderen Aktionen an, die im Programm gesondert vermerkt sind. Die einzelnen Veranstaltungen dauern in der Regel 20 bis 30 Minuten, sind kostenfrei und offen für alle.

Das Programm im Detail:

  • Dienstag, 4. Dezember, 17.30 Uhr: A.R.A., Alte Marktstraße 7c (Innenhof)
  • Mittwoch, 5. Dezember, 18 Uhr: Haus der Kirche, Am Posthof 16 (Innenhof)
  • Donnerstag, 6. Dezember, 18 Uhr: FiZ, Osterstraße 46 (Innenhof) (Chor „Querbeet“ unter Leitung von Svetlana Herold)
  • Freitag, 7. Dezember, 18 Uhr: Artes Wesera, Kupferschmiedestraße 13 (im Anschluss um 19 Uhr: Lesung mit Hartmut Friedrich, Chor „Cantanti Dilettanti“ unter Leitung von Svetlana Herold)
  • Samstag, 8. Dezember, 17 Uhr: Münster St. Bonifatius, Münsterkirchhof 7 (gemeinsames Singen)
  • Montag, 10. Dezember, 18 Uhr: Altstadtmäuse, Alte Marktstraße 40 (Basteln von Strohsternen)
  • Mittwoch, 12. Dezember, 16.30 Uhr: SeeLe e. V., Alte Marktstraße 38
  • Donnerstag, 13. Dezember, 17 Uhr: Kinderspielhaus, Alte Marktstraße 20 (Bastelaktion für Groß und Klein)
  • Freitag, 14. Dezember, 17 Uhr: Altenhilfe-KompetenzZentrum (AKZ), Neuetorstraße 4
  • Samstag, 15. Dezember, 18 Uhr: Evangelische Jugend, Osterstraße 26 (Bilder, kleine Filme, Geschichten)
  • Dienstag, 18. Dezember, 18 Uhr: Rattenfänger, Infocenter in der Deisterallee 1
  • Mittwoch, 19. Dezember, 17 Uhr: Museum Hameln, Osterstraße 8 – 9 (Begegnung mit Adolph und Friederike Wallbaum)

Rückfragen beantwortet Gemeinwesenarbeiterin Annkathrin Knorr unter 05151/202-3489 oder knorr@hameln.de.

(red)