Bei den im August durchgef├╝hrten Messungen der ├╝berbauten Altablagerung in Hastenbeck wurde in einer weiteren Untersuchungskampagne best├Ątigt, dass nach wie vor erh├Âhte CO2-Konzentrationen in der Bodenluft vorliegen. Bei den durchgef├╝hrten Messungen der Raumluft in den Kellerr├Ąumen konnten dagegen, wie auch bei den im Juni durchgef├╝hrten Messungen, keine erh├Âhten CO2-Konzentrationen festgestellt werden. Die abschlie├čenden Messungen der Boden- und Innenraumluft in Hastenbeck sind im Oktober vorgesehen.

In T├╝ndern werden im Auftrag der Unteren Bodenschutzbeh├Ârde die orientierenden Untersuchungen von zwei Altablagerungen im Bereich der Kreisstra├če 12 ÔÇ×In der KornÔÇť und der Stra├če ÔÇ×StreekeÔÇť demn├Ąchst durchgef├╝hrt. Eine erste Begehung mit einem Fachgutachter fand dort in der letzten Woche statt, die Gel├Ąndearbeiten sind f├╝r die 38. Kalenderwoche (KW) geplant.

Auch in Holtensen sind betroffene B├╝rger der Stra├čen ÔÇ×Hainholzstra├čeÔÇť und ÔÇ×Am Sch├╝tzenhausÔÇť ├╝ber bevorstehende Untersuchungen der ├╝berbauten Altablagerung informiert. Die Gel├Ąnde- und Sondierbohrarbeiten sollen in der 39. KW beginnen.

Weitere vier Standorte ├╝berbauter Altablagerungen, in denen auch unter anderem Gartenabf├Ąlle, Gr├╝nschnitt und Pflanzenabf├Ąlle eingelagert wurden, befinden sich in der Stadt Hameln. Eine Ablagerung liegt im Bereich der Stra├čen ÔÇ×Kl├╝tstra├če-Neumarkter Allee-Breslauer Allee -SchlesierwegÔÇť. Zwei kleinere Standorte von Altablagerungen befinden sich bei den Stra├čenz├╝gen ÔÇ×RiessackwegÔÇť und ÔÇ×HammelsteinÔÇť.

Weiterhin wurden Teile des ehemaligen Stadthamelverlaufs verf├╝llt und teilweise ├╝berbaut. Der Beginn der vorgesehenen Sondierbohrungen durch den beauftragten Gutachter ist ebenfalls f├╝r die 39. KW vorgesehen.

├ťber die Ergebnisse und die weiteren gegebenenfalls erforderlichen Schritte sollen die B├╝rger weiterhin vollumf├Ąnglich von der Unteren Bodenschutzbeh├Ârde des Landkreises Hameln-Pyrmont informiert werden. (red)