Anzeige

Die Nacht die kracht ist zurück: WM Boxgala in der Rattenfänger-Halle

94
Boxgala 2017 - Graciano Rocchigiani
Graciano Rocchigiani ist als Stargast bei der dritten Auflage der Boxgala dabei. Foto: Veranstalter

Fünf Titelkämpfe am 2. Dezember – Graciano Rocchigiani als Stargast

Die Veranstalter der jährlichen Hamelner Boxgala haben zur dritten „Nacht die kracht“ wieder mal alle Register gezogen und bringen internationalen Profiboxsport in die Rattenfängerstadt. Fünf Titelkämpfe in diesem Jahr, dazu viel Boxprominenz und ein Las Vegas Showprogramm. Kein Wunder, dass es Boxgrößen wie Graciano Rocchigiani nach Hameln zieht. Er bringt weitere Promiüberraschungsgäste mit. „Hameln hat sich zu den besten deutschen Veranstaltungen entwickelt, hier sieht man die Highlights der deutschen Boxszene, für mich eine Pflichtveranstaltung um Sichtungen vorzunehmen und richtiges Profiboxen zu erleben. Die Veranstalter sind bereits in ganz Deutschland bekannt und haben sich einen Namen in der Branche gemacht, ich freue mich auf Hameln“, so Rocchigiani.

Und eine absolute Premiere: Zum ersten Mal wird es in Hameln eine Muay Thai Weltmeisterschaft (reguläres Kickboxen plus Ellenbogen & Knieeinsatz, clinchen) geben. Ähnliche Kämpfe sind in Deutschland nur sehr selten zu sehen. Eine weitere K1 Kickbox-WM, eine Profi Box WM, eine Deutsche Meisterschaft des BDB sowie eine Internationale Meisterschaft gibt es außerdem zu sehen. Dazu sieben weitere Profiboxkämpfe im Hauptprogramm, das um 19 Uhr in der Halle startet. Einlass ist um 17 Uhr.

Mit dabei: Zweifache Thaibox-Weltmeister Toni Thes aus Halberstadt; Güney Artak aus Hannover gegen Martin Espenhahn aus Magdeburg; WBU Cruisergewichts-Weltmeister Raad Rashid aus Frankfurt; DM Emin Atra aus Bielefeld; der boxende Rechtsanwalt und interim Weltmeister Sotirios Georgikeas; Profiboxer Emil Markic aus Bosnien trifft auf Frank Blümle aus Neumünster; Weltklasseboxer Predrag Radosevic aus Montenegro; KO Maschine Mohammadali Bayat Farid aus Dubai; Damian Ionut aus Regensburg; ex-Junioren Weltmeister Omar Siala; Super Mittelgewichts Weltmeister Christian Pawlak; Vincent Feigenbutz; Profiweltmeisterin Joanna Kölln, SemiPro Weltmeister Christoph Teege; Christoph Piatek und Cagdas Gueler; Marc Dube; Dilan Prasovic und Besir Ay.

Neu in diesem Jahr ist ein Boxvorprogramm, das bereits gegen 18 Uhr gestartet wird. Hier werden Ranglistenplätze ausgekämpft. Insgesamt also circa 18 Kämpfe in dieser Nacht.

Das offizielle Wiegen findet wie jedes Jahr im Autohaus Rindt&Gaida in Hameln am Freitag um 13 Uhr statt und ist öffentlich. Karten für das spektakuläre Event gibt im Sportcenter Scap am Posthof in Hameln.

(red)