Wechsel an der Spitze des Fachbereichs Steuerung und Innere Dienste bei der Stadt Hameln: Der langjährige Fachbereichsleiter Wolfgang Pranke geht Ende Juni in den Ruhestand, sein Nachfolger steht bereits fest. Der Rat hat sich jetzt in nichtöffentlicher Sitzung dafür ausgesprochen, Matthias Struckmeyer mit der Leitung des Fachbereichs zu betrauen.

Damit kann die Stadt eine FĂĽhrungskraft gewinnen, der das Rathaus bereits vertraut ist. Von 2000 bis 2012 arbeitete Struckmeyer in der Abteilung Finanzen der Stadt und begleitete unter anderem die Haushaltsplanung der Verwaltung. Als Projektleiter steuerte er die EinfĂĽhrung des Neuen Kommunalen Rechnungswesens. AuĂźerdem arbeitete er als Controller fĂĽr die Fachbereiche Kultur sowie Soziales, Jugend und Schulen.

Der 41-Jährige machte bereits seine Ausbildung für die Laufbahn des gehobenen Verwaltungsdienstes bei der Stadt Hameln. Berufsbegleitend absolvierte er von 2009 bis 2012 an der Uni Kassel das Masterstudium „Öffentliches Management/Public Administration“.

Im Jahr 2012 wechselte Struckmeyer zur Stadt Rehburg-Loccum, wo er derzeit noch als allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters und Leiter des Fachbereichs Zentrale Dienste und soziale Angelegenheiten arbeitet. Zahlreiche Aufgaben, die er aktuell in Rehburg-Loccum wahrnimmt, werden auch bei der neuen Tätigkeit im Hamelner Rathaus oben auf seiner Liste stehen.

Oberbürgermeister Claudio Griese äußerte sich nach der Ratssitzung zufrieden, einen „überaus breit qualifizierten Verwaltungsexperten“ für die wichtige Position im Rathaus gewonnen zu haben.

(red)