Am frĂŒhen Samstagmorgen, 4. Mai, kam es zu einem Einbruch in ein JuweliergeschĂ€ft in der Straße Neuetorstraße in Hameln, bei dem Schmuck in bisher noch unbekannter Höhe erbeutet wurde. Bei der Tatbegehung wurden die TĂ€ter durch eine Zeugin beobachtet. Die 55-JĂ€hrige rief um 3.35 Uhr die Polizei.

Unklar ist, ob die TĂ€ter auch die Zeugin bemerkten, denn sie stiegen noch wĂ€hrend des Absetzens des Notrufes in einen weißen Kombi ein und fuhren in Richtung Erichstraße davon.

Eine Nahbereichsfahndung verlief negativ.

Bei einer ersten Befragung gab die Zeugin an, dass sie zwei augenscheinlich mĂ€nnliche TĂ€ter beobachtet habe, als diese einen Gegenstand aus dem Juwelierladen getragen und in einen weißen Kombi verladen hĂ€tten. NĂ€here Angaben zu dem TĂ€terfahrzeug könne die Frau nicht machen.

Die beiden TĂ€ter selbst seien dunkel gekleidet gewesen und hĂ€tten weiße Masken (Ă€hnlich Hockey-Masken) getragen, außerdem hĂ€tten sie sich in einer auslĂ€ndischen Sprache unterhalten. Im Wagen habe eine dritte Person auf dem Fahrersitz gesessen, die die 55-JĂ€hrige nicht beschreiben könne.

WĂ€hrend der Sachverhaltsaufnahme erschien ein zweiter Zeuge am Einsatzort. Der 41-JĂ€hrige gab an, als Zeitungsaussteller unterwegs gewesen zu sein. Er habe zwar den weißen Kombi vor dem Juwelier stehen sehen, habe aber angenommen, dass es sich um eine Anlieferung handelte. Darum habe er seine Route weiter fortgesetzt.

Angaben zu den TÀtern könne der Hamelner nicht machen.

Nach Auskunft der GeschĂ€digten (47) wurde Schmuck in bislang unbekannter Höhe, sowie ein Tresor erbeutet. Über den Inhalt des Tresores konnte die 47-JĂ€hrige zum Zeitpunkt der Sachverhaltsaufnahme keine Angaben machen.

Die Polizei Hameln sucht weitere Zeugen zu dem Einbruch. Wer kann Angaben zu dem weißen Kombi machen? Die TĂ€ter sollen in Richtung Erichstraße geflĂŒchtet sein. Hat jemand in dem Zusammenhang einen weißen Kombi gesehen, der die Erichstraße mutmaßlich in hohem Tempo befahren hat?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Hameln unter 05151/933-222 entgegen.