ERS-Schüler als viertbester Maler-Azubi Deutschlands ausgezeichnet

54
Dominik Falk_und_Konrad Richter(Sto-Stiftung)
Als einer der zehn besten Absolventen der Ausbildung zum Maler und Lackierer bekam Dominik Falk von Konrad Richter (Stiftungsrat der Sto-Stiftung) einen Preis übergeben. Foto: privat/ERS

Im Namen der Sto-Stiftung lud Konrad Richter im November 2017 zu einem Wettbewerb mit dem Motto „Du hast es drauf – zeig´s uns!“ ein. Die Ausschreibung richtete sich bundesweit an alle Lehrkräfte an Berufsbildenden Schulen, die Maler- und Lackierer ausbilden. Beteiligen konnten sich Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen mit einem schulischen Notendurchschnitt von besser als 2,4.

Da Dominik Falk während seiner Ausbildung in der Eugen-Reintjes-Schule in Hameln durchweg gute Leistungen zeigte und auch sonst die geforderten Kriterien erfüllte, konnte ihn seine Klassenlehrerin Ulrike Behre zu diesem Wettbewerb anmelden.

Falk kam unter die ersten 100 Schülerinnen und Schüler und gewann einen Werkzeugkoffer, gefüllt mit hochwertigem Werkzeug. Zudem erhielt er ein Buchpaket
für die Prüfungsvorbereitung. Auch sein Ausbilder, Malermeister Alfred Schwab, wurde mit seinem Betrieb „Die Maler“ in Hameln von der Sto-Stiftung mit einer Urkunde über den Erfolg seines Auszubildenden gewürdigt.

  • Ahrens Fachmarkt
  • NW Kleinanzeigen

Die zweite Stufe des Wettbewerbs startete nach dem Ablegen der Gesellenprüfung im Sommer 2018. Schüler und Schülerinnen, die an der ersten Stufe teilgenommen und in der Gesellenprüfung eine Durchschnittsnote von mehr als 82 Punkten erreicht haben, konnten an einer weiteren Prämierung teilnehmen. Es zeigte sich, dass Falk mit seinem Prüfungsergebnis der viertbeste Teilnehmer aus ganz Deutschland war und somit zu denen gehörte, die durch gute Leistungen in der Gesellenprüfung beeindruckten. Das war der Sto-Stiftung eine Prämierung wert.

Am 14. November wurde Falk in der ERS Hameln als einer der zehn besten Absolventen der Ausbildung zum Maler und Lackierer ein Ipad von der Sto-Stiftung überreicht. Bei der feierlichen Übergabe waren neben Herrn Richter (Stiftungsrat der Sto-Stiftung), der den Preis übergab, auch Familienangehörige sowie die Klassenlehrerin Ulrike Behre und
ERS-Schulleiter Johannes Stolle anwesend.

(red)