Es herrscht eine gemütliche Atmosphäre. Große und kleine Märchenfans lauschen gespannt den Worten der Erzählerin Tante Grimm (Britta Daniel-Tonn / Britt Danielton). Sie liest aus ihrem Buch „Grimms neue Märchen 2.0: Märchenwelt (R) Evolution“.

Abgespielt hat sich diese Szene am Samstag, 14. Dezember, in dem Geschenkladen „Myriel Edelstein – Inspirationen“, in der Osterstraße 38 in Hameln. Zuvor war Tante Grimm gemeinsam mit ihrem Begleiter Freddy (Bernd Plöger / Bernardo P. Luigi) und den Goldratten auf dem Hamelner Weihnachtsmarkt unterwegs gewesen, um mit ihrer goldenen Flöte ihr Publikum zu sich zu locken.

Britta Daniel-Tonn erzählt als Tante Grimm Geschichten. Foto: Knop

AnschlieĂźend nahmen zahlreiche interessierte Kinder und Erwachsene um 15 Uhr vor einer gemĂĽtlichen Kulisse mit Kamin in dem Edelsteinladen Platz. Gelesen wurde aus „Hänsel und Gretel 2.0“ – eine etwas andere Version der bekannten Geschichte, die die Zuhörer faszinierte. Um 16 Uhr folgte mit der zweiten Lesung die Entstehungsgeschichte der Goldratten. In „Der Rattenfänger von Hameln 2.0“ endet die weltbekannte Sage etwas anders, als man es kennt, denn schlieĂźlich können Ratten schwimmen.

Am Ende der Lesungen gab es fĂĽr die Kinder ein kleines Geschenk. Die Erwachsenen hatten die Möglichkeit, sich ĂĽber das Charity Designer Label “Goldratte” zu informieren und fĂĽr das Goldratte-Waisenhaus-Projekt auf Haiti, das Goldratte-Naturschulprojekt und das Goldratte-Crowdfunding zu spenden.

Wussten Sie schon? Von dem Geld für die verkauften „Goldratte“-Artikel gehen, nach Angaben der Designerin Britt Danielton, zehn Prozent als Spende an das Waisenhaus Manmie Doune auf Haiti und werden für andere soziale Kinderprojekte, wie vorrangig die Naturschule im Weserbergland, genutzt. Nähere Informationen zu den Goldratten, dem Label und den verschiedenen Projekten gibt es unter www.goldratte.de.
(mik)