In seinem neuen Live-Programm „Freispruch!“ hält Martin Rütter ein bellendes Plädoyer für die Beziehung von Hasso und Herrchen. Im Auftrag der Hunde und zur Aufklärung ihrer Menschen ist er am Mittwoch, 5. Februar, ab 20 Uhr auch in der Rattenfänger-Halle in Hameln zu Gast.

Martin Rütter räumt mit dem Mythos des notorischen Problemvierbeiners auf. Er holt sie runter von der knochenharten Anklagebank: die Ausgestoßenen, die Ausgesetzten und die Ausgebüxten. Denn was wir alle längst wissen, aber kaum zu denken wagen, bringt der Hundeprofi unmissverständlich auf den Punkt: Schuld ist nie der Hund. „Aber wer eigentlich dann? Und warum?“. Martin Rütter klärt diese Fragen in seiner Live-Show „Freispruch!“.

Er lotst sein Publikum zielsicher durch den skurrilen Beziehungsdschungel von Mensch und Hund. Er zückt den Spiegel der wirklichen Wahrheit. Auch wenn der Postbote zum Jagdobjekt umfunktioniert wird, auch wenn Bello am Essenstisch zum König der Bettler mutiert und wenn sich der ach so freundliche Schwanzwedler plötzlich doch als rasender Rüpel entpuppt, dann plädiert der Verteidiger aller Vierbeiner ganz klar auf „Freispruch!“. Denn schließlich wird er seinen Zuschauern erzählen, wer’s wirklich verbockt hat.

Weitere Infos gibt es unter www.martin-ruetter-live.de. Tickets sind erhältlich beim Dewezet-Ticketshop unter der Telefonnummer 05151 / 200-888, bei der Ticketfabrik im Hefehof unter 05151 9566660 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.(red)