In geselliger Runde trafen sich die Helfer der DRK-Weihnachtsfeier f├╝r Obdachlose und Bed├╝rftige und zogen eine erfolgreiche Bilanz. Der Vorsitzende des Ortsvereins Hameln Wolfgang Kaiser zeigte sich beeindruckt von der Einsatzfreude der neuen Helfer, die sich spontan auf einen Aufruf in der Presse gemeldet hatten. Alle Helfer best├Ątigten, dass ihnen die Atmosph├Ąre und die Dankbarkeit der G├Ąste auf der Feier gro├če Freude bereitet hat und k├╝ndigten an, bei der n├Ąchsten Weihnachtsfeier wieder dabei zu sein.

Auch die Spendenbereitschaft war diesmal besonders hoch. Allen Kindern konnte der Weihnachtsmann den Geschenkwunsch erf├╝llen und sogar die ├╝ber 40 Kinder, die wegen ├ťberf├╝llung der R├Ąumlichkeiten im DRK auf der Weihnachtsfeier keinen Platz mehr fanden erhielten ihre Geschenke. Daf├╝r musste der Weihnachtsmann gemeinsam mit der Weihnachtsfee ├ťberstunden machen und am 22. Januar zu einer kleinen Feierstunde noch einmal antreten.

Besonders angetan war Kaiser von einer Spende der Deutschen Bank, die nicht nur 1000 Euro spendete, sondern deren Mitarbeiter ├╝ber 40 Einzelgeschenke kauften und unter den Weihnachtsbaum im DRK legten.

Das Spendenaufkommen war zu dieser Weihnachtsfeier so ├╝berw├Ąltigend, dass der DRK Ortsverein Hameln einen namhaften Betrag an das Senior-Schl├Ąger-Haus zur direkten Hilfe bei Obdachlosigkeit weiterleiten konnte.

(red)