Hameln (jah). Ob Vollmilch, Zartbitter, mit 70 Prozent Kakaoanteil, mit Nuss oder Frucht oder einer KnusperfĂŒllung, sie ist einfach die beliebteste SĂŒĂŸigkeit weltweit und aus der Weihnachtszeit nicht wegzudenken: die Schokolade.

Besonders viel Schokolade wird in der Weihnachtszeit gekauft. Mit fair gehandelter Schokolade kann man sogar ohne Reue genießen und man weiß, dass man etwas Gutes tut. Die Stadt Hameln beteiligt sich als Fairtrade-Town an der deutschlandweiten Kampagne „Sweet Revolution“ von Fairtrade Deutschland.

Ab Montag, 23. November, lĂ€uft die Aktion offiziell, die Aktionsbanner hĂ€ngen aber bereits an den großen FußgĂ€ngerbrĂŒcken an der Springer Landstraße und der Wangelister Straße, um auf ein gravierendes Problem aufmerksam zu machen: die Ausbeutung von Kakaobauern. „Wenn wir ehrlich sind, dann isst wohl jeder gerne Schokolade, aber so wirklich bewusst ist wohl kaum jemandem, was an diesem Wirtschaftszweig so alles dranhĂ€ngt“, sagt Stefan Welling von der Hamelner Fairtrade-Steuerungsgruppe. Seit 2018 ist Hameln Fairtrade-Town – deshalb beteilige sich die Stadt an dieser Aktion.

Was hat es mit der Schokolade auf sich? 
Woher kommt unsere Schokolade eigentlich und wie kann ich den Kakaobauern in den Anbauregionen durch den Kauf von fair gehandelter Schokolade helfen, eine bessere Zukunft zu haben? Auf diese Fragen gibt es auf der Website www.sweet-revolution.de Antworten. Außerdem gibt es dort noch einen Kreativ-Wettbewerb. Die Stadt Hameln begleitet die Kampagne auch auf ihrer Homepage und ihrer Facebook-Seite – vorbeischauen lohnt sich also.

Nach Angaben von Fairtrade Deutschland bestreiten14 Millionen Menschen weltweit ihren Lebensunterhalt mit der Produktion von Kakao. SchĂ€tzungsweise 90 Prozent des weltweit produzierten Kakaos stammen von Familienbetrieben, die oft nur kleine Felder von weniger als fĂŒnf Hektar bewirtschaften und fĂŒr ihre Produkte oft viel zu niedrige Preise erhalten, die unter dem eigentlichen Marktwert liegen. Fairtrade bietet den Kleinbauernfamilien mit seinem Standard– und Beratungssystem die Möglichkeit, ihre Arbeits- und LebensqualitĂ€t zu steigern und in eine nachhaltige Zukunft zu investieren.