Anzeige

Hausnotruf der Stadtwerke: Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen

54
Hausnotruf Stadtwerke Hameln
Fühlen Sie sich sicher und wohl. Foto: Stadtwerke

Sind die Stadtwerke für mich immer erreichbar?

Geschultes Personal in der Netzleitstelle der Stadtwerke Hameln wacht Tag und Nacht über die vielen Versorgungsbereiche im Stadtgebiet. Unsere freundlichen Mitarbeiter sind daher auch für den Hausnotruf-Nutzer an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr erreichbar.

Was passiert, wenn ich einen Notruf auslöse?

Wenn Sie ein Notrufsignal absetzen, werden unsere Mitarbeiter zunächst versuchen, Kontakt über die Freisprechanlage zu Ihnen aufzunehmen. Gelingt dies nicht, so werden umgehend Maßnahmen eingeleitet, die Sie selbst vorher mit unserem Kundenberater vor Ort bei Ihnen zu Hause festgelegt haben. Übrigens: Fehlalarme sind kein Problem und selbstverständlich kostenlos!

Welche Voraussetzungen müssen vorliegen, damit ich das Hausnotrufsystem nutzen kann?

Sie brauchen für die Teilnahme am Hausnotrufsystem lediglich einen Telefonanschluss. Allerdings gibt es heutzutage aufgrund der Vielzahl von Telekommunikationsanbietern und Routern unterschiedliche technische Konstellationen, die unser Servicetechniker vor der Installation bei Ihnen zu Hause überprüfen muss. Selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Was kostet mich das Hausnotrufsystem?

Die Sicherheit per Telefon bekommen Sie für eine monatliche Grundgebühr von 35 Euro. Diese Gebühr beinhaltet die Leistungen des Hausnotruf- als auch des Service-Vertrags. Die Installation des Haus-Notrufgerätes übernehmen unsere erfahrenen Servicetechniker. Dafür berechnen wir Ihnen eine einmalige Pauschale in Höhe von maximal 60 Euro bis 80 Euro (je nach Örtlichkeit).

Wenn Sie von Ihrer Krankenkasse in eine Pflegestufe eingestuft worden sind, übernimmt diese die Kosten von monatlich bis zu 18,36 Euro; unter bestimmten Voraussetzungen übernimmt auch das Sozialamt einen Teil der Aufwendungen. Die Stadtwerke Hameln stellen Kostenübernahmeanträge direkt bei der zuständigen Pflegekasse.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Martin Hoefft von den Stadtwerken unter 05151 / 788-236 oder per Email hoefft@gws.de.