Gute Nachrichten für alle Kunden der Stadtwerke Bad Pyrmont, Stadtwerke Weserbergland und Stadtwerke Hameln: „Wir freuen uns, dass die Einsparung im Rahmen der Mehrwertsteuersenkung unsere Kunden nicht nur in diesen sechs Monaten ab 1. Juli bis Jahresende erreicht, sondern sie ganzjährig von der reduzierten Mehrwertsteuer profitieren“, geben gemeinsam Susanne Treptow, Geschäftsführerin Stadtwerke Hameln, und Uwe Benkendorff, Geschäftsführer Stadtwerke Bad Pyrmont, bekannt.

Dies betrifft für das Jahr 2020 die Strom-, Gas- und Wärmelieferungen (16 % statt 19 % MwSt.) und die Trinkwasserlieferungen (5 % statt 7 % MwSt.).

Das ist möglich, da die heimischen drei Stadtwerke stets für ein Jahr zum festen Stichtag 31. Dezember abrechnen – der an diesem Tag geltende Steuersatz fließt dann automatisch in die Jahresendabrechnung ein. Die Energie- und Trinkwasserlieferungen des gesamten Ablesezeitraums 2020 werden also mit den temporär gesenkten Steuersätzen abgerechnet!

Die Kunden mĂĽssen nichts weiter tun – die Stadtwerke kĂĽmmern sich um alle Details und weisen die reduzierten Steuersätze auf den jeweiligen Jahresabrechnungen aus.

Die Umsetzung für diese ganzjährige Reduzierung auf Grundlage des Corona-Konjunkturpaketes wurde vom Bundesfinanzministerium legitimiert. Für Rückfragen können sich die Kunden direkt an die jeweilige Kundenberatung der Stadtwerke wenden.