Der November bringt Nebel, Regen und KĂ€lte. Da fĂ€llt es schwer, die empfohlenen 5000 Schritten am Tag zu gehen. Auch die von der WHO (World Health Organization; Weltgesundheitsorganisation) tĂ€glich empfohlenen mindestens 20 bis 30 Minuten Bewegung schaffen wohl die Wenigsten. Dies fĂŒhrt zu gesundheitlichen EinschrĂ€nkungen und sozialer Isolation. Hier setzt das Projekt „3000 Schritte fĂŒr die Gesundheit“ an.

“Seit nunmehr 21 Wochen laufen wir jeden Mittwoch mit rund 40 begeisterten MitlĂ€ufern durch die Stadt”, berichtet Doris JĂ€ger vom DRK-Ortsverein Hameln. Die Touren wurden von dem ehemaligen Stadtplaner Wolfgang Kaiser geplant und werden nun rotierend mit verschiedenen Schwerpunkten durchgefĂŒhrt, sei es als StadtfĂŒhrung, als RĂ€tsel- oder GedĂ€chtnistraining-Tour oder mit speziellen BewegungsĂŒbungen.

Die nĂ€chste Tour findet am heutigen Mittwoch, 6. November, um 15 Uhr statt. Start ist wie immer am Infocenter in der Deisterallee. Die Leitung ĂŒbernimmt die Elisabeth-Selbert-Schule.
Die SchĂŒler, unter Leitung ihrer Lehrerin Franziska Rempel, spazieren mit den Teilnehmern ins „Himmelreich“.

Alle Touren werden ehrenamtlich von den Kooperationspartnern, dem DRK-Ortsverein Hameln, TC Hameln, Elisabeth-Selbert-Schule und dem Lions Club Hameln/Weserbergland, geleitet und begleitet. Die Teilnehmer der Touren seien begeistert und neben dem Gesundheitseffekt, hÀtten sich auch schon viele neue Bekanntschaften ergeben. (red)