Hinterhofflohmarkt in der Altstadt – Wer macht mit?

178
Flohmarkt
Symbolbild. Quelle: Pixabay

Am 27. April soll von 14 bis 18 Uhr erstmals ein Hinterhofflohmarkt in der Hamelner Altstadt durchgeführt werden. Alle Bewohnerinnen und Bewohner der Altstadt können auf ihrem eigenen Grundstück einen privaten Flohmarktstand aufbauen, beispielsweise auf dem Hof, im Hinterhof oder im Garten. Wer zur Miete wohnt, benötigt die Erlaubnis der Vermieterin oder des Vermieters.

Wer kostenlos mitmachen möchte, meldet sich bitte bis zum 18. April bei Annkathrin Knorr (05151/202-3489; knorr@hameln.de), die den Flohmarkt als Gemeinwesenarbeiterin für das Projekt „Hameln k.a.n.(n‘)s.“ organisiert und bewirbt. Melden können sich auch Bewohnerinnen und Bewohner der Altstadt, die gerne mitmachen würden, aber kein geeignetes Grundstück zur Verfügung haben. Es wird versucht, einen geeigneten Platz zu vermitteln. Sollte es genügend freie Plätze geben, können auch Bewohnerinnen und Bewohner aus anderen Stadtteilen mitmachen.

  • Ahrens Fachmarkt
  • Pfannekuchen_Sachwertmakler

Die Veranstaltung kann nur stattfinden, wenn sich genügend Teilnehmerinnen und Teilnehmer anmelden. (red)