Auch im Jahr 2019 f├╝hrt die Stadt ihre erfolgreichen B├╝rgerforen fort. In den vergangenen Monaten hatte sich gezeigt, dass die B├╝rgerinnen und B├╝rger gro├čes Interesse an der Entwicklung ihres Stadtteils haben und das Angebot des Informationsaustausches gern annehmen. Nach Nordstadt, Basberg, S├╝dstadt und Innenstadt ist am Mittwoch, 30. Januar, nun das Kl├╝tviertel an der Reihe.

Oberb├╝rgermeister Claudio Griese, Erster Stadtrat Hermann Aden und Stadtr├Ątin Martina Harms werden ab 19 Uhr ├╝ber die st├Ądtischen Pl├Ąne f├╝r das Kl├╝tviertel informieren. Daf├╝r laden sie alle Interessierten in die Aula der Theodor-Heuss-Realschule an der Breslauer Allee ein. Der Veranstaltungsort bildet auch direkt den ersten Themenschwerpunkt. Die Vertreter des Rathauses werden auf den aktuellen Sanierungsbedarf der Realschule eingehen und dazu nat├╝rlich auch Fragen aus dem Publikum beantworten.

Ebenso wird beim Kl├╝tviertel-B├╝rgerforum Gelegenheit sein, sich ├╝ber das geplante Neubaugebiet am Rennacker zu informieren. Die bisher landwirtschaftlich genutzte Fl├Ąche ist f├╝r Ein- und Zweifamilienh├Ąuser im Gespr├Ąch. Weitere Themen des Abends werden das geplante Sch├╝lerforschungszentrum an der Kl├╝tschule und das Neubauprojekt am Pfl├╝merweg sein.

Selbstverst├Ąndlich wird allen Anwohnern wieder die M├Âglichkeit gegeben, sich vor Ort mit Fragen an die Rathausvertreter zu wenden. Und nat├╝rlich sind zu den einzelnen B├╝rgerforen nicht nur Anwohner des jeweiligen Stadtteils eingeladen, sondern alle interessierten Hamelnerinnen und Hamelner. Weitere Themenvorschl├Ąge und auch konkrete Fragen f├╝r den Abend k├Ânnen bereits jetzt an Svenja Kreft ([email protected]) gesendet werden. Die Teilnahme an den B├╝rgerforen ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.