Mit der neuen CD im GepĂ€ck, die pĂŒnktlich zum Tour-Beginn erschien, und dem neuen Programm „Jukebox Saturday Night“ ist das Glenn Miller Orchestra derzeit auf großer Europa-Tour. Am Freitag, 20. September, wird es in diesem Rahmen um 19.30 Uhr, im Theater Hameln zu Gast sein.

Das Thema ist nicht nur Programm, sondern auch ein wunderschöner Song der von Glenn Miller 1942 aufgenommen wurde und im Konzert des Glenn Miller Orchestra der rote Faden sein wird, denn so wie es Glenn Miller schon getan hat, geht auch Wil Salden bei dieser Show vor: Something Old, Something New, Something Borrowed and Something Blue. Deshalb werden auch unter anderem Kompositionen von Tschaikowsky, Cole Porter und George Gershwin dabei sein.

Wil Salden und seine Musiker sind Garanten fĂŒr den authentischen Swing-Sound in der traditionellen großen Big-Band-Besetzung (vier Trompeten, vier Posaunen, fĂŒnf Saxophone, eine Klarinette, Bass, Schlagzeug und Piano). Das Glenn Miller Orchestra, die Vocalgroup „The Moonlight Serenaders“, bestehend aus Musikern, einer SĂ€ngerin und dem Orchesterleiter Wil Salden, versetzen das Publikum zurĂŒck in die Zeit der Jukeboxes der 30er und 40er Jahre, wenn Titel wie: What A Wonderful World, Blue Moon, Everybody Loves My Baby, Moonlight Serenade, In The Mood und mehr erklingen.

Kartenvoverkauf: Theaterkasse Hameln, 0 51 51 / 916 220 theaterkasse@hameln.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Weitere Infos gibt es unter www.glenn-miller.de.

Übrigens: In unserer aktuellen Ausgabe verlosen wir 3 x 2 Karten fĂŒr den Auftritt des Glenn Miller Orchestras in Hameln.

(red)