Am Donnerstag (26.03.2020) hat sich im Bereich Vogelbeerweg/Poppendiekweg in Hameln ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine Fußgängerin verletzt wurde.

Gegen 15.26 Uhr wurde eine 65 Jahre alte Frau in Höhe Vogelbeerweg 40 von einem ca. 4 Jahre alten Kind auf einem Fahrrad angefahren. Der Junge fuhr der Hamelnerin in die Hacken, wodurch diese stürzte und sich leichte Abschürfungen im Gesicht zuzog. Sowohl Kind als auch Fußgängerin bewegten sich auf dem Gehweg in Richtung Poppendiekweg.

Die Eltern des Jungen, die ihren Sohn begleiteten (ordnungsgemäß auf der Fahrbahn), kümmerten sich nach dem Vorfall um die 65-Jährige, der es zunächst augenscheinlich gut ging. Als eine Bekannte der Hamelnerin am Unfallort eintraf, entfernten sich Eltern und Kind auf ihren Fahrrädern in unbekannte Richtung.

Wenig später klagte die 65-Jährige über Unwohlsein. Ein durch die Bekannte gerufener Rettungswagen transportierte die Verletzte für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus.

Rechtlich gesehen haben die Eltern des Kindes eine Unfallflucht begangen, als sie sich entfernten, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Allerdings müssen weitere Ermittlungen zunächst die Hintergründe klären. Eine nähere Beschreibung zu Kind und Eltern liegt nicht vor.

Die Beamten des für Verkehrsunfälle zuständigen 7. Fachkommissariats der Polizei Hameln bitten die Eltern des Kindes, sich unter der Telefonnummer 05151/933-222 zu melden.