Kindergala in Rohrsen: Schüler und ESS-Auszubildende zeigen ihr Können

322
Kindergala_Rohrsen_Moderations-undTechnikteam
Das Moderations-und Technikteam. Foto: Brümmer

Buntes Treiben in der Sporthalle der Grundschule Rohrsen. Insgesamt drei Tage wurde auf den großen Tag hingearbeitet: Am Donnerstag, 4. April, fand die große Kindergala in zwei Aufführungen statt. Eltern und Lehrer bildeten das Publikum und schaut sich an, was die Schüler gemeinsam einstudiert haben.

Das Projekt Kindergala: Die Schüler der Elisabeth-Selbert-Schule aus der Fachschule Sozialpädagogik organisieren das Projekt. Sie sind Auszubildende im dritten Jahr zu Erzieherinnen und Erziehern. Die Kinder konnten zwischen verschiedenen Gruppen wählen. Dies war klassen- und altersübergreifend. Für die Grundschüler bedeuteten die Tage vor der großen Aufführung zwar Aufregung, aber vor allem Spaß und keine Schule.

Doch auch die ESS-Schüler haben Spaß und sammeln gleichzeitig wertvolle Erfahrungen. „Unsere Schüler können so die gelernten Inhalte in die Praxis umsetzen und kommen in den Kontakt mit Grundschülern“, erzählt Annette Kessler, Lehrerin an der ESS im Fachbereich Sozialpädagogik. Denn bisher haben die angehenden Erzieher meist Kontakt zu Kindergartenkindern gehabt. Vor allem profitieren jedoch die Grundschüler von diesem Projekt, da sie auf der Bühne zeigen können was in ihnen steckt und abseits des Klassenverbandes miteinander spielerisch etwas lernen, denn meist wird der Ranzen gegen einen Turnbeutel getauscht.

Durch die Kindergala haben auch die Lehrer und Eltern die Chance die Kinder aus einem ganz anderen Blickwinkel zu sehen und zu erleben. Die Kinder bekommen dadurch die Möglichkeit ihre Stärken zu zeigen und das Auftreten vor Publikum trägt zur Persönlichkeitsentwicklung bei.

  • Ahrens Fachmarkt
  • Pfannekuchen_Sachwertmakler
Kindergala_Rohrsen_Playback-Gruppe
Die Playback-Gruppe. Foto: Brümmer

In den beiden Aufführungen führten die Kinder die unterschiedlichsten Dinge vor. Die erste Gruppe war gänzlich schwindelfrei und tanzte auf einem Seil. Anschließen folgten die All-Day-Musikstars, die Rhythmen auf alltäglichen Dingen trommelten, wie Küchenutensilien und Gartengeräten. Danach stürmten bunte Tänzer die Bühne und zeigten coole Moves und Schritte gefolgt von einer Playback-Show mit Parodie und Witz. Nach den Playback-Jungs eroberten die Models die Bühne und zeigten ihre modischen Kreationen aus alltäglichen Materialien. Sie flanierten über den Laufsteg und jede hatte eine eigene Geschichte. Anschließend zeigten die starken Muskelmänner ihre Kraft. Sie stemmten Gewichte und liefen über Nagelbretter ohne auch nur eine Miene zu verziehen.

Nach der Pause zeigten die Akrobaten ihr Können. Die Schüler sprangen über einen Bock, turnten auf der Bühne und jonglierten mit Bällen sowie Tellern. Dann stellten sich die rasenden Reporter vor und interviewten sich auf der Bühne gegenseitig zur Kindergala. Beeindruckend ging es weiter mit dem „rollenden Team“. Sie balancierten auf Gymnastikbällen, fuhren Einrad und Pedale. Nun stellten sich das Moderationsteam und die Techniker vor. Anschließend galoppierten bunte Neon-Pferde aus Pappe gebastelt über die Bühne. Den Abschluss bildeten Ricardo und seine Hula-Girls, die eine Performance mit Hula-Ringen und Seilspringen zeigten.

Zum Finale kamen alle kleinen und großen Künstler nochmals auf die Bühne und sangen gemeinsam: „Probier’s mal mit ’ner Bühnenshow!“