Damit f├╝r Eltern eine h├Âhere Transparenz gegeben ist und die Stadt besser planen kann, werden seit Oktober alle Kita-Pl├Ątze in Hameln zentral durch die Mitarbeiter im Rathaus vergeben. Bislang ├╝bernahmen die Einrichtungen diese Aufgabe selbst und ber├╝cksichtigten dabei zum Teil unterschiedliche Kriterien. K├╝nftig gilt bei der Vergabe von Kita-Pl├Ątzen ein einheitlicher Kriterienkatalog, den die Abteilung Kindertagesbetreuung der Stadt Hameln gemeinsam mit den Kita-Leitungen und den verschiedenen Tr├Ągern erarbeitet hat.

Wer zum neuen Kita-Jahr, das am 1. August 2020 beginnt, einen Platz in einer Krippe, einem Kindergarten oder einem Hort f├╝r sein Kind ben├Âtigt, muss sich allerdings beeilen: Am einheitlichen Platzvergabeverfahren nimmt nur teil, wer sein Kind bis sp├Ątestens 31. Dezember f├╝r einen Kita-Platz vormerkt. Dies ist von zu Hause aus ├╝ber das Elternportal der Stadt Hameln (hameln-elternportal.kdo.de) m├Âglich.

Der Zeitpunkt der Anmeldung spielt im Vergabeverfahren in Zukunft keine Rolle mehr. Eltern k├Ânnen ihre Kinder dennoch weiterhin direkt nach der Geburt f├╝r einen Kita-Platz vormerken, wenn sie m├Âchten. Sie sollten jedoch darauf achten, dass alle im Elternportal gemachten Angaben aktuell bleiben und alle n├Âtigen Nachweise, be

ispielsweise ├╝ber die Berufst├Ątigkeit oder die Selbstst├Ąndigkeit, vorliegen. Die aktuellen Nachweisformulare gibt es online auf der Homepage der Stadt Hameln oder direkt im Rathaus bei der Abteilung Kindertagesbetreuung. Auch Eltern, die ihr Kind schon vor l├Ąngerer Zeit f├╝r einen Platz ab Sommer 2020 vorgemerkt haben, m├╝ssen noch einmal t├Ątig werden und ihre damals gemachten Angaben erg├Ąnzen und entsprechende Nachweise einreichen. Diese Eltern werden zurzeit von der Stadt Hameln angeschrieben.

Eltern haben die M├Âglichkeit, ihr Kind f├╝r bis zu drei Pl├Ątze in unterschiedlichen Einrichtungen vorzumerken. Dabei k├Ânnen bis zu drei Kitas als Betreuungswunsch angeben werden. Beim Wechsel von der Krippe in den Kindergartenplatz (U3 zu ├ť3) m├╝ssen Kinder erneut f├╝r einen Platz vorgemerkt werden. Dies gilt nicht, wenn das Kind eine Familiengruppe oder eine alters├╝bergreifende Gruppe besucht. Die Stadtverwaltung empfiehlt Eltern, sich im Vorfeld ├╝ber die Kindertagesst├Ątten der Stadt Hameln und deren Konzepte zu informieren und Einrichtungen pers├Ânlich kennenzulernen.

Ab dem 15. Januar beginnt die Stadt mit der Zuordnung der Kita-Pl├Ątze. Eltern und Erziehungsberechtigte erhalten dann im M├Ąrz eine Platzzusage. Wird ein Kind erst nach dem 31. Dezember im Elternportal f├╝r einen Platz vorgemerkt, wird es bei einer zweiten Vergaberunde, die Anfang Mai stattfindet, ber├╝cksichtigt. Gleiches gilt, wenn alle erforderlichen Nachweise nicht rechtzeitig zum 15. Januar vorliegen.

Bei Fragen stehen die Mitarbeiter der Abteilung Kindertagesbetreuung pers├Ânlich im Rathaus oder telefonisch unter der 05151/202-7030 oder -1864 zu Verf├╝gung. Dabei sollten folgende Sprechzeiten beachtet werden: montags bis freitags von 8 bis 12.30 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 17 Uhr. Bei Bedarf helfen die Mitarbeiter auch direkt bei der Online-Anmeldung.
(red)