Stadt Hameln lässt Fahrbahn erneuern: Münchhausenstraße ab Montag voll gesperrt

9
Münchhausenstraße Hameln
Das östliche Teilstück der Münchhausenstraße wird ab 18. September voll gesperrt. Foto: Brümmer

Autofahrer müssen sich voraussichtlich ab Montag, 18. September, auf Behinderungen in der Münchhausenstraße einstellen. Das östliche Teilstück der Straße zwischen Rüdigerstraße und dem Wendehammer muss voll gesperrt werden. Grund sind Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung.

Die Verwaltung beschreibt den Zustand der Fahrbahn als „äußerst schlecht“. Eine Untersuchung habe ergeben, dass eine ausreichende Tragfähigkeit nicht mehr gewährleistet ist. Nun wird eine Fachfirma die Fahrbahn auskoffern und anschließend eine neue Schotterschicht einbauen. Im Bereich des Wendehammers werden lediglich die Gossensteine ausgewechselt, hier wird die Fahrbahndecke abgefräst und erneuert.

  • Ahrens Fachmarkt

Die Stadt bittet die Anwohner der Münchhausenstraße, ihre Fahrzeuge an der Rüdigerstraße oder Am Schöt abzustellen, da die Häuser tagsüber nur zu Fuß erreichbar sein werden. Für Rettungsfahrzeuge wird nach Angaben aus dem Rathaus immer ein Notweg zur Verfügung stehen. Zum Feierabend erstellt die Baufirma Schotterrampen, so dass Anlieger ab 17 Uhr auf eigene Gefahr in das Baufeld einfahren und bis 7 Uhr wieder ausfahren können. Auch an den Wochenenden soll das Baufeld befahrbar sein.

Während der Bauphase können Müllfahrzeuge nicht in die östliche Münchhausenstraße einfahren. Die Stadt bittet Anlieger, ihre Mülltonnen und die gelben Säcke an die Rüdigerstraße und an den Schöt zu stellen.

Die Arbeiten werden nach Einschätzung der Stadt voraussichtlich Mitte November abgeschlossen sein. Die Kosten belaufen sich auf 200.000 Euro und werden aus Mitteln des Verkehrsmodernisierungskonzepts finanziert.

(red)