Gute Pflege braucht gute Ausbilder: Neun Zertifikate für neue „Praxisanleiter“

326
Pflege Praxisanleiterin BZ
Die neuen Praxisanleiter. Foto: Bildungszentrum für Pflegeberufe Weserbergland

Die vereinbarte große Koalition von Christ- und Sozialdemokraten hat sich vorgenommen die Situation in der Altenpflege schnellstens zu verbessern. Rund 8.000 Fachkräfte sollen möglichst schnell zusätzlich in der Pflege tätig werden.

Am Bildungszentrum für Pflegeberufe Weserbergland haben jetzt neun Pflegefachkräfte aus der Region ihre Weiterbildung zum „Praxisanleiter“ erfolgreich abgeschlossen.

Sie können damit Auszubildende in Pflegeberufen qualifiziert anleiten und dadurch deren Lernerfolg stärker unterstützen. So sorgen sie für dringend benötigte Fachkräfte.

  • Ahrens Fachmarkt

Die Weiterbildung umfasst insgesamt 200 Stunden. Die neun Teilnehmer zeigten sich bei einer kleinen Feierstunde im Bildungszentrum insgesamt davon überzeugt, qualitativ hochwertige Informationen erhalten zu haben.

Die Zertifikate zur erfolgreichen Weiterbildung wurden von der Schulleiterin des Bildungszentrums, Ulrike Bäßler, überreicht. „In der Pflege spielt Qualität eine große Rolle. Mit diesem Kurs wurde ein weiterer wichtiger Baustein zur Ausbildung guter Pflegefachkräfte gelegt, zumal dann, wenn die Teilnehmer so überaus motiviert sind, wie in diesem Kurs.“ Die Qualifikation zum Praxisanleiter ist für Betriebe in der Altenpflege und Gesundheits- und Krankenpflege Voraussetzung um ausbilden zu können.

Ein weiterer Kurs ist für Oktober 2018 im Bildungszentrum für Pflegeberufe geplant. Weitere Informationen gibt es beim Bildungszentrum für Pflegeberufe Weserbergland unter der TElefonnummer 05151/923570 oder im Internet unter www.pflegeberufe-weserbergland.de.