Die Polizei Hameln sucht Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Mittwoch, 1. Mai im Kopmanshof (gegenĂŒber Hausnummer 8) in Hameln zugetragen hat.

Gegen 14 Uhr wurde das Motorrad einer 49 Jahre alten Frau durch einen bisher unbekannten Verkehrsteilnehmer – vermutlich bei einem Parkrempler – beschĂ€digt. Die Honda der Hamelnerin stĂŒrzte dabei auf die Seite.

Nach Angaben der 49-JĂ€hrigen habe sie ihr Motorrad gegen 14 Uhr hinter einem schwarzen Seat Leon geparkt und sei dann kurz in die Stadt gegangen. Keine fĂŒnf Minuten spĂ€ter sei sie zurĂŒckgekehrt und habe ihre Honda am Boden liegend aufgefunden. Ein Verursacher habe sich nicht mehr vor Ort befunden.

Ein Zeuge (44), der sich zufĂ€llig auf dem Innenhof gegenĂŒber der Unfallstelle aufhielt, gab an, dass er einen Knall gehört habe und darum in Richtung Kopmanshof geschaut habe. Der Hamelner habe eine dunkelhaarige Frau aus der Beifahrerseite eines schwarzen Pkw aussteigen sehen. Die Frau – eine nĂ€here Beschreibung liegt nicht vor – habe hinter den schwarzen Pkw geschaut und laut gesagt: “Alleine kann ich die nicht aufstellen!” Dann sei sie wieder auf der Beifahrerseite eingestiegen und das Auto sei davongefahren.

Da der 44-JĂ€hrige das Motorrad aus seiner Position nicht sehen konnte, wusste er bis zum Eintreffen der Polizei auch nichts von dem Unfall.

Den FahrzeugfĂŒhrer des schwarzen Wagens habe der Hamelner nicht gesehen. Auch zum Pkw-Typ könne er keinerlei Angaben machen.

Aufgrund der Angaben der GeschĂ€digten und der des Zeugen sucht die Polizei jetzt den FahrzeugfĂŒhrer des schwarzen Seat Leon als möglichen Unfallverursacher und die dunkelhaare Beifahrerin als weitere Zeugin.

Hinweise nimmt die Polizei Hameln unter 05151/933-222 entgegen. (red)