Hameln (ots) Im Juli dieses Jahres entwendeten drei mĂ€nnliche TĂ€ter in einem Discounter in Hameln SĂŒĂŸigkeiten im Gesamtwert von ca. 2200 Euro. Die MĂ€nner flĂŒchteten nach der Tat unerkannt.

Einer der flĂŒchtigen TĂ€ter konnte wenig spĂ€ter auf der Bundesstraße 83 bei Hessisch Oldendorf angehalten und kontrolliert werden. Er war mit einem Opel Combo unterwegs, der bis unter das Dach vollgeladen war mit dem Diebesgut.

Der 43-JĂ€hrige wurde zunĂ€chst vorlĂ€ufig festgenommen. Da gegen den Mann nichts weiter vorlag, wurde er nach Beendigung aller polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Das Diebesgut wurde sichergestellt.

Die beiden unbekannten MittÀter befanden sich nicht in dem Opel Combo. Sie konnten wenig spÀter ermittelt und am 18.08.2020, bei einer weiteren gleichgelagerten Tat in Braunschweig, festgenommen werden. Es handelt sich um zwei 22 und 24 Jahre alte MÀnner. Beide sitzen derzeit in Untersuchungshaft.

Gegen alle drei TĂ€ter wird wegen gewerbsmĂ€ĂŸigen Bandendiebstahls ermittelt.

Das sichergestellte Diebesgut wurde zwischenzeitig dem geschĂ€digten Discounter an der Fischbecker Straße wieder ausgehĂ€ndigt. DarĂŒber hinaus stellten die ermittelnden Beamten fest, dass die TĂ€ter eine weitere Tat in einem Discounter am Reimerdeskamp, ebenfalls am 27.07.2020, begangen hatten. Das entsprechende Diebesgut (ĂŒberwiegend SĂŒĂŸigkeiten) befand sich ebenfalls unter den Asservaten aus dem Opel Combo, es wurde zwischenzeitig wieder ausgehĂ€ndigt.

Ein Teil der sichergestellten Waren konnte nicht zugeordnet werden. Üblicherweise kommt es in diesen FĂ€llen zu Versteigerungen, wofĂŒr Lebensmittel jedoch ungeeignet sind. Aufgrund der ĂŒbriggebliebenen Menge entschloss sich die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden dazu, die Lebensmittel stattdessen der Hamelner Tafel zu spenden.

Am 08.10.2020 wurden vier Umzugskartons mit SĂŒĂŸigkeiten an die Hamelner Tafel ĂŒbergeben.