Sechs gesunde Meerschweinchen flitzen fr├Âhlich quiekend durch ihr Gehege ÔÇô es gibt Futter. Ein sch├Âner Anblick, den es nicht gegeben h├Ątte, w├Ąren sie nicht von einer gewissenhaften Frau gefunden und ins Tierheim gebracht worden. Die sechs kleinen M├Ąnner wurden n├Ąmlich in einer Katzentransportbox ausgesetzt.

Kastriert sind die jungen Tiere bisher nicht. Das soll sich jedoch in den n├Ąchsten Tagen ├Ąndern. Danach k├Ânnen sie vermittelt werden. ÔÇ×Uns ist dabei eine Gruppenhaltung sehr wichtigÔÇť, betont Heidi Ballermann, Leiterin des Hamelner Tierheims. Au├čerdem sollen die Schweine zun├Ąchst nicht drau├čen gehalten werden. ÔÇ×Da wir nicht wissen aus welchem Umfeld sie kommen, m├╝ssen wir von Wohnungshaltung ausgehenÔÇť, erkl├Ąrt Ballermann. Nach dem Winter k├Ânnten sie dann langsam an das Leben drau├čen herangef├╝hrt werden.

Interessenten sollten ebenfalls beachten, dass Meerschweinchen nicht in einem kleinen K├Ąfig gehalten werden d├╝rfen, sondern gen├╝gend Platz brauchen, um sich ausreichend bewegen zu k├Ânnen. ÔÇ×Das sind sehr aktive TiereÔÇť, wei├č die Tierheimleiterin. Daher bietet es sich an, selbst kreativ zu werden und ein geeignetes Gehege zu bauen.

Beim Futter sollte man auf viel frisches Gr├╝nfutter setzen. ÔÇ×Daraus kann man eine sch├Âne Gemeinschaftsaktion machen und zusammen mit den Kindern sammeln gehenÔÇť, empfiehlt Ballermann. Vorher sollte man sich nat├╝rlich dar├╝ber informieren, was man an die Tiere verf├╝ttern kann.

Wer die ÔÇ×Familie HoltisÔÇť, wie die sechs Meerschweinchen liebevoll genannt werden, kennen lernen m├Âchte, kann sie im Tierheim in Hameln, Kl├╝tstra├če 127, besuchen. Die ├ľffnungszeiten sind Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 15 bis 17.30 Uhr und Samstag von 11 bis 13 Uhr.

Einen weiteren Eindruck k├Ânnt ihr euch in dem Video unter www.facebook.com/neuewocheverlag verschaffen. (mik)