Softair-Schießerei: Wenn Weihnachten ins Auge geht

86
Softair
Eine Softair-Waffe. Symbolbild. Quelle: Wikimedia Commons (Santeri Viinamäki)

In der Hamelner Kernstadt wurde am 2. Weihnachtstag gegen 18 Uhr ein 27-jähriger Hamelner durch einen Softair-Schuss schwer am Auge verletzt. Die Tat ereignete sich in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Nach bisherigen Erkenntnissen haben der 20-jährige Wohnungsinhaber und der Verletzte in der Wohnung mit Softair-Waffen herumhantiert. Während dieser angeblichen „Spielerei“ habe sich aus der Waffe des 20-Jährigen aus Versehen ein Schuss gelöst. Ein etwa vier Milimeter großes Geschoss traf den 27-Jährigen am Auge.

  • Pfannekuchen_Sachwertmakler
  • Sozialpädagogisches Zentrum

Der Rettungsdienst brachte den Schwerverletzten mit einem Rettungswagen in eine Hannoversche Spezialklinik. Die benutzte CO2-Waffe wurde sichergestellt. Gegen den 20-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts einer schweren Körperverletzung eingeleitet.