Vom 5. bis 25. September 2020 hat der Landkreis Hameln-Pyrmont zusammen mit der Stadt Hameln an der Aktion des Klima-Bündnis „STADTRADELN – Radeln für ein gutes Klima“ teilgenommen.

Mehr als 300 Teilnehmer, darunter 22 Teams, haben sich fĂĽr diese Aktion begeistert und sind fĂĽr den Klimaschutz auf das Rad gestiegen. Mit knapp 80 000 erradelten Kilometern konnten so 12 Tonnen CO2 vermieden werden. Neben SpaĂź am Fahrrad fahren und Interesse am Klimaschutz wird sicherlich auch der Wettbewerbsgedanke zum Mitmachen motiviert haben.

Landrat Dirk Adomat und OberbĂĽrgermeister Claudio Griese ziehen eine positive Bilanz des
diesjährigen STADTRADELN. Neben einer CO2-Vermeidung ist das Ziel dieser Kampagne die
Bürger zu ermuntern, möglichst viele Alltagswege klimaneutral mit dem Fahrrad zurück zu legen. Der Dank geht daher an alle Radelnden, die mit ihrer Teilnahme das STADTRADELN unterstützt haben.

Unter allen Aktiven wurden 15 attraktive Preise verlost, die der Landkreis und die Stadt
zur Verfügung gestellt haben. Neben hochwertigen Fahrradtaschen und Fahrradschlössern
gab es Gutscheine von heimischen Fahrradhändlern zu gewinnen.

Corona-bedingt konnte leider keine offizielle Preisverleihung stattfinden. Daher wurden die
Preise den glücklichen Gewinnern zugeschickt bzw. einzeln ausgehändigt.

An dem diesjährigen Erfolg des STADTRADELN möchte der Landkreis Hameln-Pyrmont
gemeinsam mit der Stadt Hameln anknĂĽpfen und sich im kommenden Jahr erneut an der
STADTRADEL-Aktion beteiligen. Der Landrat und der Oberbürgermeister sind sich einig, „dass das Ergebnis aus diesem Jahr ganz sicher zu toppen ist.“

Ăśber STADTRADELN
STADTRADELN ist eine internationale Kampagne des Klimas-BĂĽndnis und wird von den Partnern Ortlieb, ABUS, Stevens Bikes, Busch + MĂĽller, Paul Lange & Co., My Bike, WSM, sowie Schwalbe unterstĂĽtzt.

Ein Gewinner aus den gezogenen Preisen. Foto: Landkreis Hameln-Pyrmont

Mehr Informationen unter
www.stadtradeln.de
www.facebook.com/stadtradeln
www.twitter.com/stadtradeln

Der Wettbewerb
Der internationale Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnis lädt alle Mitglieder der
Kommunalparlamente ein, als Vorbild für den Klimaschutz in die Pedale zu treten und sich für eine verstärkte Radverkehrsförderung einzusetzen. Im Team mit BürgerInnen sollen sie
möglichst viele Fahrradkilometer fĂĽr ihre Kommune sammeln. Die Kampagne will BĂĽrgerInnen fĂĽr das Radfahren im Alltag sensibilisieren sowie die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung stärker in die kommunalen Parlamente einbringen. Seit 2017 können auch Städte, Gemeinden und Landkreise auĂźerhalb Deutschlands die Kampagne an 21 zusammenhängenden Tagen zwischen Mai und Oktober durchfĂĽhren. Es gibt Auszeichnungen und hochwertige Preise zu gewinnen – vor allem aber eine lebenswerte Umwelt mit weniger Verkehrsbelastungen, weniger Abgasen und weniger Lärm. 

DAS KLIMA-BĂśNDNIS
Seit mehr als 25 Jahren setzen sich die Mitgliedskommunen des Klima-BĂĽndnis mit ihren
indigenen Partnern der Regenwälder für das Weltklima ein. Mit über 1.700 Mitgliedern aus 26 europäischen Ländern ist das Klima-Bündnis das weltweit größte Städtenetzwerk, das sich dem Klimaschutz widmet, und das einzige, das konkrete Ziele setzt:
Jede Klima-BĂĽndnis-Kommune hat sich verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen alle fĂĽnf Jahre um zehn Prozent zu reduzieren.
Da sich unser Lebensstil direkt auf besonders bedrohte Völker und Orte dieser Erde auswirkt, verbindet das Klima-Bündnis lokales Handeln mit globaler Verantwortung. Weitere Informationen auf www.klimabuendnis.org