Lange wurde geplant, nun wird die marode PfĂ€lzer Straße zwischen Hastenbecker Weg und StĂŒvestraße komplett saniert. Ab Dienstag, 23. April, wird deshalb die Straße komplett gesperrt. Die Verwaltung geht von einer vier- bis fĂŒnfmonatigen Bauzeit aus.

Die etwa 350 Meter lange Anliegerstraße ist zurzeit asphaltiert und hat ĂŒberwiegend beidseitige, gepflasterte Gehwege, die mit Bordsteinen von der Fahrbahn getrennt sind. Beides ist in schlechtem Zustand. Deshalb lĂ€sst die Verwaltung die Straße in drei Bauabschnitten komplett erneuern.

Der bislang vorhandene klassische Fahrbahnquerschnitt wird aufgelöst. Stattdessen wird eine höhengleiche Pflasterstraße hergestellt, die als verkehrsberuhigter Bereich ausgewiesen wird. Die Fahrbahn wird mittig mit grauem und an den RĂ€ndern mit rotbraunem Pflaster hergestellt. Die ParkplĂ€tze werden durch die Verwendung von vorhandenem Sandsteinpflaster optisch hervorgehoben. Der Ausbau Ă€hnelt dem der 2018 erneuerten „Woge“ im KlĂŒtviertel.

Anlieger erhalten wĂ€hrend der Bauzeit die Möglichkeit, ihre Fahrzeuge aus Richtung StĂŒvestraße in den Hinterhöfen der Wohnblöcke abzustellen. (red)