Süß und unterhaltsam – Drei quirlige Wüstenrennmäuse suchen ein neues Zuhause

69

Premiere im Hamelner Tierheim: Wüstenrennmäuse hatte das Team um Heidi Ballermann bisher noch nicht. Die drei männlichen Nager sind am 12. Mai geboren und unfassbar niedlich. „Wir geben die Rennmäuse auch nur als Gruppe ab. Das Gehege gibt es auch gleich dazu“, sagt Leiterin Heidi Ballermann.

Wüstenrennmäuse sind nicht nur sehr süß, sondern auch pflegeleicht. Das Gehege muss circa alle drei bis vier Wochen gereinigt werden und die kleinen Jungs riechen auch nicht. Zu fressen bekommen sie spezielles Futter für Wüstenrennmäuse. Dieses gibt es bereits fertig gemischt im Tierhandel zu kaufen. Außerdem dürfen die Nager Löwenzahn, Himbeerblätter, Paprika oder anderes Gemüse welches ihnen schmeckt. „Sonnenblumenkerne bitte nur in Maßen, die machen dick“, ergänzt Ballermann. Die Mäuse brauchen natürlich auch Wasser und eine Schale mit Sand, in der sie sich waschen können.

  • Sozialpädagogisches Zentrum
  • Pfannekuchen_Sachwertmakler

In ihrem Gehege bauen die drei flauschigen Racker eine richtige Stadt aus Streu mit zahlreichen Tunneln und Gängen. Man kann sich bei der Gestaltung des Geheges kreativ auslassen, denn die Tiere brauchen auch Bewegung und möchten gefordert werden. Die Jungs sind nicht überwiegend in der Nacht aktiv, sondern sorgen auch am Tag für Unterhaltung. Die Mäuse werden circa drei Jahre alt. „Ideal wäre eine Familie mit etwas größeren Kindern, da die Tiere schon sehr schnell und sensible sind“, so Ballermann.

Wer die süßen Wüstenrennmäuse ein Zuhause bieten möchte, kann sie im Tierheim in Hameln (Klütstrasse 127) kennenlernen. Die Öffnungszeiten sind Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 15 bis 17.30 Uhr und Samstag von 11 bis 13 Uhr.

Im Video könnt Ihr euch einen Eindruck von den Rackern verschaffen.

(lbr)