Unfallflucht auf der Morgensternstraße – Polizei sucht Zeugen

67
Blaulicht
Symbolbild: Jens Wolf/dpa/Archiv

Nach einer Verkehrsunfallflucht, die sich heute Morgen, 11. Februar, im Berufsverkehr ereignete, sucht das Fachkommissariat 7 der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Zeugen.

Gegen 7.35 Uhr befuhr eine 28 Jahre alte Frau mit ihrem Suzuki Swift die Morgensternstraße in Richtung Innenstadt, auf der rechten der beiden dortigen Richtungsfahrbahnen. Unmittelbar hinter der Einfahrt zum Lidl wechselte eine Frau mit einem silbernen Wagen (vermutlich ein Kombi) von der linken auf die rechte Spur. Dabei übersah sie augenscheinlich den Suzuki, denn es kam zu einer seitlichen Berührung beider Fahrzeuge.

Die 28-Jährige konnte noch sehen, dass sich die weibliche Fahrzeugführerin, vermutlich als Reaktion auf den Unfall, mit der Hand an die Stirn tippte und sich anschließend, mit dem fließenden Verkehr, vom Unfallort entfernte.

  • Ahrens Fachmarkt
  • Pfannekuchen_Sachwertmakler

Das Kennzeichen des unfallverursachenden silbernen Pkw konnte die Hamelnerin nicht ablesen. Die flüchtige Fahrzeugführerin beschreibt sie als circa 50 Jahre alt und schlank. Die Frau habe schulterlanges, glattes, blondes Haar gehabt.

Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Hameln (Tel.: 05151/933-375) zu melden.