Ab Montag, 1. April, bis voraussichtlich Ende Mai wird eine Hei├čwasserleitung der Fernw├Ąrmeversorgung in der Wellhausenstra├če erneuert. Hierf├╝r muss die Stra├če im Baustellenbereich voll gesperrt werden. Dies teilt die Enertec Hameln mit.

Die Enertec habe sich entschieden, das Rohr auf einer L├Ąnge von 85 Metern vorsorglich auszutauschen, da die Leitung das Ende ihrer technischen Lebensdauer fast erreicht habe. So soll verhindert werden, dass es zu Defekten und in der Folge zu Versorgungsunterbrechungen kommt.

Die Arbeiten sollen in zwei Bauabschnitten erfolgen. Je nach Baufortschritt soll die Zufahrt bis zum unmittelbaren Baustellenbereich entweder ├╝ber die Bahnhofstra├če oder ├╝ber die Sert├╝rnerstra├če m├Âglich sein. Im Anschluss an die Enertec-Arbeiten wird auch die Stadt Hameln in der Stra├če arbeiten.

Wie die Stadt mitteilt, ist die Technische Akademie (TA) im ersten Bauabschnitt ├╝ber die Sert├╝rnerstra├če erreichbar. Im zweiten Abschnitt kann die TA ├╝ber die Bahnhofstra├če angefahren werden.

Aufwendige Verlegung

Die Verlegung von Fernw├Ąrmeleitungen ist aufwendig. Denn gebraucht werden immer ein Vorlaufrohr, das das hei├če Fernheizwasser zu den Kunden transportiert, und ein R├╝cklaufrohr, das das abgek├╝hlte Wasser anschlie├čend zum erneuten Aufheizen wieder ins Kraftwerk transportiert. Gut isoliert m├╝ssen die Rohre auch sein, damit w├Ąhrend des Transports m├Âglichst wenig W├Ąrme verloren geht. Sowohl Vor- als auch R├╝cklaufrohr bestehen aus drei Schichten: innen ein Stahlrohr, dann eine isolierende Schicht und au├čen eine Ummantelung aus Polyethylen.

(red)