Am Samstag, 25. Januar, findet von 10 bis circa 17.30 Uhr im Forum des Albert-Einstein-Gymnasiums der 57. Wettbewerb „Jugend musiziert“ statt. Kinder und Jugendliche präsentieren in unterschiedlichen Alters- und Wertungskategorien das Ergebnis ihrer intensiven Probenarbeit.

Am Vormittag spielen Streicher- und Holzbläserensembles (jeweils zwei bis fünf gleiche Instrumente) vor einer musikpädagogischen Fachjury. Danach treten Solistinnen und Solisten in den Wertungen Gesang und Klavier auf. Den Abschluss am Nachmittag bildet eine Hamelner Besonderheit, der sogenannte „FLEX-Wettbewerb“, der auch den Vortrag von Popularmusik und Folklore erlaubt. Hier können auch größere Gruppen in ungewöhnlichen Besetzungen, beispielsweise Bands, oder Schulorchester, teilnehmen, sodass in besonderem Maße das gemeinsame Musizieren von Kindern und Jugendlichen in den Vordergrund gestellt wird.

Die Wertungsspiele sind öffentlich, alle Teilnehmenden freuen sich über zahlreiches Publikum. Der Eintritt ist frei. Kleine Snacks und Getränke sind zum Selbstkostenpreis erhältlich.

Das Konzert der Preisträgerinnen und Preisträger findet am Samstag, 8. Februar, um 17 Uhr im Forum des Albert-Einstein-Gymnasiums statt. Das Grußwort spricht Oberbürgermeister Claudio Griese. (red)