Beim fĂŒr das RattenfĂ€nger Beach-Team Philipp Arne Bergmann/ Yannick Harms vom TC Hameln zweiten Turnier der World-Tour in Kuala Lumpur lief es deutlich besser als beim Tour-Start in China.

Erst im Viertelfinale des 3-Sterne-Turniers in Malaysia kam ausgerechnet gegen die deutschen Konkurrenten Walkenhorst/Winter das Aus. Reichlich Brisanz in diesem Spiel, doch am Ende musste sich das Nationalduo mit 18:21; 16:21 geschlagen geben. In der Endabrechnung reichte es damit zum fĂŒnften Platz und der beschert den Hamelner Beachboys jede Menge Punkte. Denn mit dem starken Auftritt in Kuala Lumpur sind die deutschen Vizemeister aus dem Weserbergland einen wichtigen Schritt in Richtung Weltmeisterschaft gegangen, die vom 28. Juni bis zum 7. Juli in Hamburg ausgetragen wird.

Vor dem Viertelfinal-Auftritt hatten sich die TC-ler mit drei Siegen und einer Niederlage bei 56 gestarteten Teams aus allen Konti-nenten in die Runde der besten acht Teams gekĂ€mpft. Im ersten Spiel hielten sie die Schweizer Metral/Breer mit 21:11; 21:14 konsequent auf Distanz, beim zweiten Auftritt mussten sie sich gegen die Esten Tiisaa/Nolvak mit 19:21; 22:24 unglĂŒcklich geschlagen geben. Hier war mehr drin! Von der Niederlage erholte sich das TC-Duo aber schnell, meldete sich mit starken Vorstellungen zurĂŒck und zog mit erfolgreichen Auftritten gegen die Österreicher Ermacova/Pristanz (21:19; 21:19) und die Ukrainer Popov/Gordieiev (21:14; 21:16) in das Viertelfinale ein.

Zum Verlauf Philipp Arne: “Wir können trotz der Niederlage im deutschen Duell – auch wenn man unsere Vorbereitung betrachtet – im Großen und Ganzen mit dem Turnier zufrieden sein. Die Bedingungen hier sind einfach auch klimatisch brutal gewesen.“
Jetzt geht es nach Deutschland zurĂŒck. Ab Montag wird wieder am Olympia-StĂŒtzpunkt in Hamburg trainiert. Am nĂ€chsten Freitag starten die dort Top gesetzten RattenfĂ€nger beim Auftaktturnier der diesjĂ€hrigen Deutschland-Tour, der Techniker Beach Tour, in MĂŒnster.