Michael Wendler hat am Donnerstagabend verk├╝ndet, seinen Jury-Job bei “Deutschland sucht den Superstar” hinzuwerfen. Die ├╝berraschende Entscheidung begr├╝ndet der Schlagers├Ąnger mit etlichen wirren Thesen.

“Der Sender hat darauf keine Einwirkung gehabt”, erkl├Ąrt Michael Wendler in seiner Instagram-Story. Doch wie der 48-J├Ąhrige berichtet, werde er seinen Job als Juror bei DSDS nicht wie geplant antreten. Ein Sprecher des K├Âlner TV-Senders best├Ątigte dem “stern” am Abend, dass der Schlagerbarde bei DSDS ausgestiegen sei.

 

 

Hier ist das Video:

Hier das Video von Michael Wendler

Doch in dem Wendler-Video wird es erst nach der DSDS-Absage wirklich wirr: Der Schlagers├Ąnger begr├╝ndet seinen Schritt mit angeblichen Verfehlungen der Bundesregierung: “Ich werfe der Bundesregierung (…) schwere Verst├Â├če gegen die Verfassung vor”, sagt er. Es gehe ihm um die “angebliche Corona-Pandemie” und die Ma├čnahmen, die Deutschland zur Eind├Ąmmung des Sars-Cov-2-Virus getroffen habe. Michael Wendler spricht von “zahlreichen Mitstreitern” ÔÇô und nennt einschl├Ągige Corona-Leugner wie den emeritierten Professor Sucharit Bhakdi oder den Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich.

Ist der Insta-Story zu trauen? 
“Nahezu alle Fernsehsender inklusive RTL machen sich mitschuldig, sind gleichgeschaltet und politisch gesteuert”, ist von Wendler zu h├Âren. Das Video beendet seine fragw├╝rdigen Ausf├╝hrungen mit dem Hinweis, dass er fortan auf der Telegram zu finden sei. Alle anderen sozialen Medien wie Instagram, Youtube oder Facebook seien zensiert, so der Schlagerbarde.

Viele Fans vermuteten zun├Ąchst einen Scherz oder eine Satire-Aktion. Gegen eine Satire-Aktion sprach von Beginn an die Tatsache, dass ausgerechnet heute eine Werbekampagne der Supermarktkette Kaufland gestartet war. Kaufland war nicht begeistert und l├Âschte kurzerhand das Video und alles Inhalte vom Wendler. Rund vier Stunden stand das Warenhaus so da, als mache es einen Corona-Leugner zu seinem neuen Werbegesicht.