Die Haut ist wie beim Menschen auch bei Hunden und Katzen das gr├Â├čte Organ und besonders anf├Ąllig. Hautprobleme erkennt der Tierhalter dabei h├Ąufig zuerst am Fellkleid in Form von Schuppen, Juckreiz oder stumpfem Fell, ein Zeichen f├╝r trockene Haut. Ein unangenehmer Geruch, begleitet von einem zusammengeklebten und ├Âlig anmutendem Fell, deutet auf eine fettige Haut hin. Kratzt sich das Tier ├╝berm├Ą├čig, knabbert an seiner Haut oder hat ger├Âtete oder sogar kahle Stellen, spricht man von Hautirritationen.

Dies ist nicht nur ein Sch├Ânheitsmakel, sondern ein Anzeichen f├╝r eine gest├Ârte Barrierefunktion der Haut. Eine intakte Hautbarriere sch├╝tzt aber Haut und K├Ârper vor Umwelteinfl├╝ssen wie Bakterien, Pilzen und Viren und verhindert, dass zu viel Feuchtigkeit durch die oberen Hautschichten entweichen kann. Mit 50 bis 60 % sind Ceramide (Hautfette) ein Hauptbestandteil dieser Hautschichten. Sie verbessern die Hautdichte, verringern den nat├╝rlichen Wasserverlust der Haut und halten die nat├╝rliche Schutzfunktion aufrecht. Fellpflegeprodukte mit Pro-Ceramiden k├Ânnen diese Funktion der Haut wiederherstellen und erneuten Problemen vorbeugen. Tipps zur Erstversorgung f├╝r Hunde und Katzen auf www.veezy.pet/de

Pflege von trockener und schuppiger Haut

Pflegeshampoos sollten besser vermieden werden, da durch h├Ąufiges Baden die Hautbarriere weiter angegriffen wird. Pro-Ceramid, ein Pflegestoff, wie er z. B. in der Produktlinie veezy Derm enthalten ist, eignet sich f├╝r alle Hauttypen und Hautprobleme. Er tr├Ągt zur Verbesserung der Hautbarriere, zu einer gesunden Haut und einem weichen, gl├Ąnzenden Fell bei. Die Produkte, veezy Derm Pure Mousse f├╝r Hunde bzw. das veezy Derm Pure Spot-On f├╝r Katzen, werden direkt ins trockene Fell einmassiert und helfen sowohl bei trockener als auch bei fettiger Haut. Bei Hautr├Âtungen und Juckreiz empfiehlt sich ein weiteres spezielles Mousse bzw. Serum, je nach Ausbreitung der Beschwerden.

Pflege von fettiger Haut

Gesunde Haut sondert ├╝ber die Talgdr├╝sen Talg ab, der die Haut sch├╝tzt und dem Hunde- und Katzenfell seinen nat├╝rlichen Glanz verleiht. Ist die Talgdr├╝se ├╝berm├Ą├čig aktiv, wird das Fell des Haustieres fettig, oft begleitet von einem unangenehmen Geruch. Hier ist es wichtig, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und die Hautbarriere zu st├Ąrken, um die ├╝berm├Ą├čige Talgproduktion zu regulieren. Auch bei fettiger Haut kann der Pflegestoff Pro-Ceramid angewendet werden.