Heute am 4.2 ist Weltkrebstag. Der Aktionstag soll Krebs als eine der h√§ufigsten Todesursachen weltweit in das Bewusstsein der Bev√∂lkerung r√ľcken. Die √úberlebenschancen krebskranker Menschen in Deutschland haben sich in den vergangenen vierzig Jahren deutlich verbessert. Mit einer rechtzeitigen Diagnose und einer wirkungsvollen Therapie k√∂nnen heutzutage viele Patienten geheilt werden, die ihre Erkrankung fr√ľher nicht √ľberlebt h√§tten.

Mit Onkologika werden weltweit Milliardenbetr√§ge umgesetzt. Das umsatzst√§rkste Krebsmedikament ist laut der Nachrichtenseite FirstWord Pharma das Medikament Revlimid von dem ehemaligen US-amerikanischen Pharmaunternehmen Celgene. Wie die Statista-Grafik zeigt, wurden im vergangenen Jahr 2020 weltweit rund 10,1 Milliarden US-Dollar mit Revlimid umgesetzt. Auf dem zweiten und dritten Platz stehen die Krebsmedikamente Imbruvica von Johnson&Johnson und Avastin von dem Schweizer Pharma-Riesen Roche.

Am Weltkrebstag werben unter anderem Prominente f√ľr regelm√§√üige Krebsvorsorge-untersuchungen, mit denen sich in vielen F√§llen ein t√∂dlicher Ausgang der Krankheit verhindern l√§sst.

Quelle: https://de.statista.com/infografik/24084/krebsmedikamente-nach-weltweitem-umsatz/