Eine grĂŒne Oase in einer Kurstadt – das ist der Tierpark Bad Pyrmont. Unter dem Motto „Natur neu entdecken“ möchte das Park-Team seinen Besuchern neue Erkenntnisse ĂŒber ZusammenhĂ€nge in der Natur lehren. Neben der NĂ€he zu verschiedensten exotischen Tieren werden hier einige Erlebnis- und Informationsmöglichkeiten geboten, wie beispielsweise FĂŒtterungen und unterhaltsame FĂŒhrungen. Übrigens dĂŒrfen auch Hunde gegen eine geringe GebĂŒhr mit in den Park.

SĂŒĂŸer Nachwuchs

Es gibt wieder Jungtiere im Park zu sehen. Die PolarfĂŒchse Stena und Bowie haben derzeit viel zu tun, denn vor rund zwei Monaten bekamen sie Besuch vom Klapperstorch. Nun wuseln die kleinen FĂŒchschen bereits heiter durchs Gehege. Auch bei den Großen Maras können derzeit Jungtiere beobachtet werden. Besucher, die sich mit einem Tier besonders verbunden fĂŒhlen, können ĂŒbrigens eine Patenschaft ĂŒbernehmen und den Park so unterstĂŒtzen.

Zeit zum Spielen

Neben einem riesigen HĂŒpfkissen fĂŒr Jung und Alt gibt es fĂŒr die kleinen Besucher ein Nashorn in einer Kiste, welches das Verdauungssystem spielerisch erkunden lĂ€sst, ein SandfĂ€hrensystem und eine Rollenspielwand.

Öffnungszeiten in der Sommersaison:
tÀglich 9.30 bis 18.30 Uhr (MÀrz bis Oktober)

Weitere Informationen unter www.tierpark-badpyrmont.de