G├Âttingen/ Rinteln (ots) Eine mutige Lebensrettung durch zwei Einsatzbeamte des Polizeikommissariats Rinteln w├╝rdigte Polizeipr├Ąsidentin Gwendolin von der Osten am gestrigen Tag mit einer Belobigung. Durch ihren Einsatz konnte ein 23-j├Ąhriger Mann aus einer verqualmten Wohnung gerettet werden.

Essen auf dem Herd und auf dem Sofa eingeschlafen
Der Einsatz ereignete sich bereits Ende Januar: Eine aufmerksame Anwohnerin meldete eine Rauchentwicklung in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses in der Schraderstra├če in Rinteln. Vor Ort konnten die eingesetzten Polizeibeamten Polizeihauptkommissar Nerge und Polizeikommissar Peters starken Qualm in der betroffenen Wohnung feststellen.

Ohne zu z├Âgern, ├Âffneten sie mit vollem K├Ârpereinsatz die Wohnungst├╝r und konnten einen 23-j├Ąhrigen Mann schlafend auf dem Sofa antreffen und in Sicherheit bringen. Urs├Ąchlich f├╝r die Rauchentwicklung waren verbrannte Speisen auf dem K├╝chenherd. Der 23-J├Ąhrige wurde bei dem Einsatz gl├╝cklicherweise nur leicht verletzt und ist mit einem Schrecken davongekommen.

Polizeipr├Ąsidentin Gwendolin von der Osten ├╝bergibt Belobigungsurkunde an Polizeihauptkommissar Oliver Nerge.
Foto: Polizei G├Âttingen

Polizeipr├Ąsidentin spricht Belobigung f├╝r Lebensretter aus
“Durch das mutige Einschreiten der beiden Kollegen konnte ein Menschenleben gerettet werden. Dabei sind sie ein au├čergew├Âhnlich gro├čes Risiko eingegangen, ohne einen Augenblick an sich selbst zu denken. Daf├╝r geb├╝hrt Ihnen mein Respekt und meine Anerkennung. Nichtsdestotrotz m├Âchte ich betonen, dass die Eigensicherung unserer Kolleginnen und Kollegen stets h├Âchste Priorit├Ąt hat”, so Gwendolin von der Osten.

F├╝r die beiden Beamten des Polizeikommissariats Rinteln war diese Rettungsaktion eine Selbstverst├Ąndlichkeit. “Wir mussten schnell reagieren, jede Sekunde z├Ąhlte in diesem Augenblick” berichteten die beiden Polizeibeamten im Rahmen der Belobigung.