Holzminden (ots) Eine schöne Pflanze zum Muttertag sollte es werden, so dachte es zumindest ein 19-jähriger Holzmindener.

So entschloss er sich des nachts dazu, in eine Gärtnerei im Heusinger Weg in Holzminden einzusteigen. Doch womit er vermutlich nicht gerechnet hatte: zwei Polizeibeamte wurden im Rahmen der Streife in der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 04.45 Uhr, auf zwei Fahrradfahrer aufmerksam. Beide entfernten sich gerade von der besagten Gärtnerei, als sie einer Kontrolle unterzogen werden sollten.

Dabei konnten die Polizeibeamten zumindest den 19-jährigen Fahrradfahrer, der einen großen Blumentopf in einem Arm hielt, vor Ort stellen. Der Zierbaum im Wert von ca. 150 Euro konnte zwischenzeitig an die Gärtnerei ausgehändigt werden. Die polizeilichen Ermittlungen zu der Tat laufen. Ein weiterer Fahrradfahrer entzog sich der Kontrolle.