Niedersachsen. Der Bund hat in enger Zusammenarbeit mit den L├Ąndern einen Sonderfonds f├╝r Kulturveranstaltungen geschaffen. Mit dem 2,5 Milliarden Euro schweren Paket zur Wiederaufnahme des kulturellen Lebens sollen wirtschaftliche Nachteile durch die Corona-Pandemie ausgeglichen werden. Von heute an k├Ânnen Veranstaltungen ├╝ber die Seite www.Sonderfonds-Kulturveranstaltungen.de registriert werden. 

ÔÇ×Kultur ist essenziell. Alle B├╝rgerinnen und B├╝rger sollen die kulturelle Vielfalt in unserem Land wieder live erleben k├Ânnen. Ich rufe Veranstalterinnen und Veranstalter in Niedersachsen auf, die F├Ârderm├Âglichkeit zu nutzen”, so Niedersachsens Kulturminister Bj├Ârn Th├╝mler. ÔÇ×Der Bund hat in enger Zusammenarbeit mit den L├Ąndern ein sehr wichtiges F├Ârderinstrument geschaffen. Es ist gro├čartig, dass es gelungen ist, die IT-Plattform f├╝r den Sonderfonds so schnell an den Start zu bringen.”

Das Land unterst├╝tzt die Durchf├╝hrung von Kulturveranstaltungen trotz pandemiebedingter Einschr├Ąnkungen bereits mit seinem F├Ârderprogramm ÔÇ×Niedersachsen dreht auf”. ÔÇ×Der Sonderfonds des Bundes er├Âffnet weitere M├Âglichkeiten, schnell wieder Kultur live stattfinden zu lassen”, so Th├╝mler weiter. ÔÇ×Auch wenn der Fonds erst am 1. Juli 2021 in Kraft tritt, empfehle ich allen Veranstalterinnen und Veranstaltern, sich bereits jetzt mit den M├Âglichkeiten der Registrierung zu befassen. Mit dem heutigen Registrierungsstart beginnt ein ganz besonderer Kultursommer.” 

Der Sonderfonds sieht zum einen die F├Ârderung von kleineren Kulturveranstaltungen im Rahmen einer Wirtschaftlichkeitshilfe mit bis zu 500 Teilnehmenden im Juli sowie mit bis zu 2.000 Teilnehmenden von August an vor. Zum anderen ist eine Ausfallabsicherung f├╝r gr├Â├čere Kulturveranstaltungen vorgesehen, die ab September zur Verf├╝gung stehen soll. 

Unter www.Sonderfonds-Kulturveranstaltungen.de werden in umfassenden FAQ die Rahmenbedingungen der Wirtschaftlichkeitshilfe und der Ausfallabsicherung praxisnah und verst├Ąndlich erl├Ąutert. Ab sofort sind zudem die Beratungsleistungen der bundesweiten Telefonhotline 0800 6648430 ausgebaut. Die Registrierung von Kulturveranstaltungen ist ausschlie├člich online m├Âglich. 

Mit der Abwicklung in Niedersachsen ist die NBank beauftragt.